Weiße Spargel mit dem Schaum einer leichten Mayonnaise

Dieses Wochenende war unsere Tochter zusammen mit einer Studienfreundin zu Besuch. Fürs Kochen bleibt da nicht viel Zeit. Miriam freut sich immer über Steaks, die gab es auch. Dafür ist der Vater zuständig. Als Vorspeise habe ich mir Spargel aus gesucht, es gibt schon die ersten in der Pfalz; und ich konnte meinen Gourmet Whip zum Einsatz bringen, dank zweier in Frankreich gekaufter Bücher (Mes espumas – mousses ultralégerès, chaudes & froides, salées & sucrées und Le meilleur des Espumas – 75 préparations légerès au siphon) bin ich nun um Rezepte nicht mehr verlegen.

Der Isi Whip verbreitet sich mittlerweile schon in Deutschland, es gibt ihn im Kaufhof , momentan sogar im Angebot in der Metro – vielleicht gibt es ja auch bald die entsprechenden Bücher, die man in Frankreich in großen Supermärkten zur Genüge findet.

Spargel mit dem Schaum einer leichten Mayonnaise

Zutaten
500 Gramm weisse Spargel
1 Ei
1 EL Senf
100 ml Oel
50 ml Gemuesebruehe
Salz, Pfeffer
Spargel schaelen. In kochendem Salzwasser, dem eine Prise Zucker und 1 TL Butter zugefuegt wird 15 -20 Minuten kochen lassen.Waehrenddessen das Ei, Senf, Oel und die Gemuesebruehe mit dem Zauberstab verruehren, salzen und pfeffern. Durch ein feines Haarsieb in den Siphon giessen, den Siphon schliessen und eine Gaskartusche einsetzen. Schuetteln.

Spargel auf die Teller verteilen und den Schaum auf die Spargel oder an die Spargel geben. Sofort servieren.

Quelle: Laurence Dalon: Mes espumas, Dormonval Luzern
Erfasser: Ursula Hollaender
Datum: 30.03.2008

Veröffentlicht von

6 Gedanken zu „Weiße Spargel mit dem Schaum einer leichten Mayonnaise

  1. Hmmm, la discussion n’est pas encore close à ce sujet : il n’existe pas officiellement de „plus vieille ville d’Allemagne“, même si des villes comme Ratisbonne (Regensburg), Trèves (Trier), Worms, Kempten et Augsbourg (Augsburg) sont toujours nommées dans ce contexte. La ville de Trèves peut s’appuyer sur son passé comme étant la ville la plus ancienne reconnue en tant que telle par les Romains (en opposition à une colonie ou un campement). La ville de Worms en revanche peut se vanter d’un statut officiel puisque le gouvernement allemand l’a nommé en 1994 comme membre du cercle de travail des plus vieilles villes d’Europe (Most Ancient European Towns Network).

    Bref, tout ca pour dire que si vous pensez à la belle ville de Trèves, vous êtes sur la bonne voie de me démasquer! 😉

    Dann wissen Sie auch, warum ich „Kochfan“ als Pseudonym für den Blog hier genommen habe?!

    LG nach Speyer,

    X

  2. Hallo mysteriöser Kochfan,
    ich glaube das Rätsel ist gelöst: die Bemerkung, dass die Mutter ihrer Frau vielleicht Besitzerin einer blumigen Silikonform ist,hat mir weiter geholfen, obwohl ich nicht glaube, dass sie eine solche besitzt…
    Sie wohnen in der ältesten Stadt Deutschlands….?

  3. Ich hätte ja gerne den Margarethenkuchen am Wochenende ausprobiert, nur kam ein unerwartetes Ereigis dazwichen… Außerdem besitzt meine Frau schon einiges an Kochustensilien und Kuchenformen, nur hat sie noch keine blumige Silikonform. Vielleicht besitzt ihre Mutter so eine Form? … 😉

    Der mysteriöse (und noch nicht erkannte) Kochfan

  4. Danke für die Buchtipps 🙂 Da hat amazon.fr wieder mal etwas zu tun bekommen (habe auch gleich noch Brotbackbücher mitgeordert ;-))

  5. Eine gute sauce hollandaise benötigt Zeit, ich werde am Wochenende meine Bücher durchforsten nach einem guten und einfachen Rezept.In der Zwischenzeit sollten sie meinen Margarethenkuchen ausprobieren, die Hälfte des Rezeptes genügt für die blumige Silikonform, die ihre Frau sicherlich besitzt.
    Bon courage!

  6. Hmmmm

    Le temps des asperges nous revient enfin!
    Une recette qui change un peu de la traditionnelle mais délicieuse sauce hollandaise!
    Haben Sie eigentlich auch ein gutes Sauce Hollandaise Rezept, das leicht gelingt?

    Liebe Grüße,

    Der mysteriöse Kochfan 😉

Kommentare sind geschlossen.