Beerenschaum auf Rhabarberkompott

Ein Dessert ist angesagt. Rhabarber eingekauft und Erdbeeren aus dem letzten Jahr aufgetaut. Aus meinem neuen Buch „Mes Espumas“ lockt mich ein einfaches Rezept unter der Überschrift „rote Schäume“. Da meine pürierten Erdbeeren nicht wirklich rot sind, verlängere ich sie mit Jostabeeren und nenne das ganze nun Beerenschaum.

Beerenschaum auf Rharbarberkompott

Zutaten
250 Gramm Rharbarber
50 Gramm Zucker
300 Gramm Erdbeeren (200 g + 100 g Jostabeeren)
40 Gramm Zucker
Saft 1/2 Zitrone
1/2 Banane
4 Eiweiss
Rharbarber waschen, Enden entfernen, wenn noetig schaelen. In 2 cm lange Stücke schneiden mit 50 g Zucker und 2 EL Wasser duensten. Abkuehlen lassen und in 4 Glaeser fuellen. Die Fruechte mit dem Zucker und Ztronensaft mixen, durch ein Sieb streichen und in den Siphon fuellen. 4 Eiklar hinzufuegen. Siphon schliessen, 2 Gaskartuschen einfuellen, schuetteln und auf das Rharbarberkompott geben. Sofort servieren.
Erfasser: Ursula Hollaender
Datum: 06.04.2008
Quelle: Laurence Dalon, Mes Espumas, Dormoval Luzern

Ein sehr leckerer Nachtisch, schnell zubereitet!

Veröffentlicht von

Ein Gedanke zu „Beerenschaum auf Rhabarberkompott

  1. Hmmm ca a l’air délicieux tout cela!
    Da ich heute nachmittag nicht arbeiten muss, koche ich vielleicht mal ein Rezept aus dem Blog!
    Danke für diese tolle Anregungen!

    Der mysteriöse Kochfan

Kommentare sind geschlossen.