Spargelmousse auf Orangensauce

In meinem Buch „Spargel, die besten Rezepte von Weltmeister Helmut Zipner“ befinden sich auch Desserts, die mit Spargel zubereitet werden. Warum nicht einmal ein solches ausprobieren?
Die Rezepte sind sehr knapp beschrieben, insbesondere bei diesem Rezept erscheint mir die Gelatinemenge (3 Blatt) bezogen auf die Menge der Masse doch sehr gering. So werde ich das Rezept jedenfalls nicht, wenn überhaupt, wiederholen. Wir haben diese Mousse zu einer Einladung mitgenommen, die Gäste können ja selbst Kommentare hinterlassen, wie es geschmeckt hat.
Die 18-jährigen Kids haben jedenfalls ihre Teller nicht aufgegessen, die Erwachsenen schon. Höflichkeit?

Spargelmousse auf Orangensauce

Zutaten
400 Gramm Spargelpuerree
250 Gramm Sahne
1 Essl. Honig
100 Gramm Zucker
2 Eigelb
2 Eiweiss
3 Centiliter Kirschwasser
3 Blatt Gelatine (besser 6)
Orangensauce
250 ml frisch gepresster O-Saft
150 Gramm Zucker (ich:100g)
4 Centiliter Orangenlikoer
duenn abgeschaelte Schale von 2 unbehandelten Orangen
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Spargelpuerree, Eigelb, Honig und 50 g Zucker gut verruehren. Die aufgeloeste und gut ausgedrueckte Gelatine einruehren (ich: warmes Spargelpuerree im Thermomix puerriert und Gelatine in der warmen Masse aufgeloest). Eiweiss und restlichen Zucker zu Schnee schlagen. Mit der geschlagenen Sahne und dem Kirschwasser unter die Puerreemasse heben und fuer ca. drei Stunden kalt stellen (ich:ueber Nacht). Schale in feine Streifen schneiden (ich: Zestenreisser verwendet) und zusammen mit Saft und Zucker ca. 15 Minuten kochen lassen. Orangenlikoer erst in die erkaltete Sauce ruehren.
Quelle: Mecklenburg, Wandmacher Spargel, die besten Rezepte vom Weltmeister Helmut Zipner
Erfasser: Ursula Hollaender
Datum: 26.04.2008

Veröffentlicht von

5 Gedanken zu „Spargelmousse auf Orangensauce

  1. Tztztztzt, mich als „Kid“ zu bezeichnen. Es halt wirklich nicht geschmeckt und wir waren eben ehrlich.

  2. Hier melden sich die „Opfer“ des Spargel-Desserts. Wir lieben Spargel, aber Nachtisch ist Nachtisch und Spargel gehört in andere Kategorien. Die Orangensauce war allerdings köstlich und schmeckt sicher hervorragend zu einem leichten Vaniileespuma. Ursula, hast du den Wink verstanden?

  3. @Petra, mit den ersten Gängen triffst du den Punkt, wenngleich mich ein Spargeleis doch demnächst noch verlockt….

    @Barbara, Zum Spargelpürree macht der Autor keine Angaben, ich habe sie zuerst gekocht und dann püriert und nun durch googeln festgestellt, dass Bernd Siefert auch so vorgegangen ist, allerdings hat er die Mousse in Silikonförmchen, die man tiefkühlen und danach leichter händeln kann, gefüllt. Auch ist hier die Gelatinemenge bezogen auf die Gesamtmasse erhöht.
    http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=11026&key=standard_document_6228288

  4. Hm, eigentlich eine tolle Idee. Lesen tut es sich gut, das Foto gefällt mir auch.

    Wie stellt sich der Autor das Spargelpüree vor? Gekochte Spargel pürieren?

  5. Dem entnehme ich, dass du nicht wirklich begeistert warst? Dann überlassen wir den Spargel lieber den ersten Gängen eines Menüs.

Kommentare sind geschlossen.