Spargel – in Alufolie gegart

Heute waren wir mal wieder zu sechst am Tisch , Spargel war gewünscht und auch den hatte ich schon am Vorabend vorbereitet: 4 kg geschält, das untere Drittel zu Spargelcremesuppe verarbeitet und die oberen 2 Drittel in 6 Päckchen aus Alufolie verpackt- nur mit Salz und Butter gewürzt.
Sie ruhten im Kühlschrank und kamen heute für 40 Minuten in den 210 Grad heißen Backofen.
Dazu wurden im zweiten Backofen Backofenkartoffeln gegart, Kochschinken dazu und mit zerlassener Butter ein lecker leichtes Essen.

Veröffentlicht von

2 Gedanken zu „Spargel – in Alufolie gegart

  1. @ rike: wenn ich Spargel im Wassser koche, gebe ich auch immer etwas Zucker dazu. Das Garen in Alufolie ist die Ausnahme. Wir essen sehr viel Spargel, der für Herrn K. am liebsten konventionell zuzubereiten ist, während ich gerne experimentiere.
    Unser 1 Jahr altes Enkelkind mochte selbst die Spitzen nicht so sehr, er aß lieber die Hackfleischbällchen von der Vorspeise.

Kommentare sind geschlossen.