L’ Eglade des moules

Eine sehr spezielle Zubereitung für Muscheln, bei uns in der Rheinebene wohl nicht so leicht zu wiederholen: Die Eglade.


Man benötigt für sechs (?) Personen
5 kg Muscheln
1 Hartholzbrett 50x80cm
1 Sack Piniennadeln
Das Brett wird 12h in Wasser getränkt. Danach werden die Muscheln auf das Brett dicht an dicht ausgelegt. In der Mitte kann man für die erste Muschel einen Kieselstein nehmen.

Das Brett wird nun fernab von allem Brennbaren auf vier Backsteine gestellt, die Piniennadeln darüber verteilt. Die Nadeln werden (gegen den Wind) angezündet. Die Muscheln singen… Wenn die Nadeln komplett abgebrannt sind, wird die Asche mit einem Karton zur Seite gewedelt. Das Brett mit den Muscheln wird auf die Tischmitte gestellt und mit Baguette, Salzbutter und mit einigen eisgekühlten Flaschen Sauvignon aus St. Gilles ist der Abend gerettet
Die Zubereitung bei mamelou


Cedric liebt auch Muscheln!

Hier kehren wir gerne wieder ein

Chris hat in der Zwischenzeit auch was gefangen

Kommentare der Daheimgebliebenen erwünscht!

Veröffentlicht von

4 Gedanken zu „L’ Eglade des moules

  1. Ich bin zwar in diesem Sinne kein Daheimgebliebener, aber hmmm lecker…Und wie gut, dass sich nicht alle Gene übertragen 🙂

Kommentare sind geschlossen.