Zucchini -Clafoutis mit Ziegenfrischkäse

Zurück von der Ile d’Oléron wartet zunächst einmal der Garten auf mehr Zuwendung.
Wie sollte es zu dieser Jahreszeit anders sein: Feigenschwemme.
Aber Herr K. will nicht nur Feigen essen.
Clafoutis haben wir früher, als die Kinder noch zu Hause waren, häufig zubereitet, allerdings in der süßen Version als Dessert, deshalb wollte ich mal eine salzige Variante ausprobieren.
Es hat uns sehr gut geschmeckt, eine Variante, die ich mir auch für 8 Personen als Vorspeise gut vorstellen kann.
Als Mahlzeit für 3 Personen ausreichend.

Zucchiniclafoutis mit Ziegenfrischkaese

Kategorien: Gemuese Vegetarisch
Portionen: 3
Zutaten
700 Gramm Zucchini
1 Zwiebel (hier: 1 Schalotte)
1 Knoblauchzehe
100 Gramm Ziegenfrischkäse
3 Eier
150 ml Milch
Olivenoel
25 Gramm Maisstaerke
Salz, Pfeffer,
25 Gramm Pinienkerne
10 schwarze Oliven
Zucchini in Scheiben schneiden, Zwiebel sehr fein schneiden. Beides in Olivenoel anduensten, durchgedrueckte Knoblauchzehe hinzufuegen und 8 Minuten duensten. Pfeffern und salzen. Staerke in etwas Milch anruehren. Die Eier schaumig schlagen,angeruehrte Staerke, Milch und Frischkaese hinzufuegen und zu einer homogenen Masse verruehren. Die Zucchini in eine gebutterte Tarteform fuellen, mit der Eier-Kaesemasse uebergiessen und mit kleingeschnittenen Oliven und Pinienkernen bestreuen. 35 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Celsius backen.
Quelle: veraendert nach: Courgette, je vous aime, Beatrice Vigot-Lagandre
Erfasser: Ursula Hollaender
Datum: 22.09.2009

Veröffentlicht von

2 Gedanken zu „Zucchini -Clafoutis mit Ziegenfrischkäse

Kommentare sind geschlossen.