V.I.P.Plätzchen

Vor 4 Wochen hat mir meine Schwester Ausstechformen für VIP-Plätzchen geschenkt- allerdings mit der Bemerkung, dass sie hier kontaproduktiv handle, da ich ja meinen Küchenbestand reduzieren wolle.
Dieses kleine Päckchen belastete mich jedoch nicht wirklich, allerdings inspirierte es mich auch nicht sonderlich damit zu arbeiten- bis ich diesen Beitrag bei Aurelie sah.
Da dachte ich: das machst du jetzt auch, allerdings mit der Einschränkung, dass die Garnitur nicht so üppig sein müsse.
Ich ging nach dem mitgelieferten Rezept vor. Die Kekse fand ich nackt nicht wirklich so wohlschmeckend und deshalb haben sie bei mir eine Hülle aus Konfitüre, Marzipan und Fondant bekommen. – Recht aufwändig!
Die ersten Kekse habe ich abends lieben Freunden als Gruß aus meiner Backstube verschenkt, sie sind sehr gut angekommen und wurden gleich zum Espresso gereicht; auch meine Schwager und meine Schwester, die am nächsten Tag vorbei kamen, waren ganz begeistert.
Na, da hat sich die Arbeit ja gelohnt!

VIP Plaetzchen

Kategorien: Gebaeck
Portionen: 40
Zutaten
100 Gramm Butter
1 Ei
100 Gramm Puderzucker
3 EL Milch
1 Prise Salz
275 Gramm Weizenmehl
1 Tl Zitronensaft
Guss
100 Gramm Konfituere
100 Gramm Marzipan
25 Gramm Puderzucker
Fondant
100 Gramm Fondant
3 El Laeuterzucker
Butter, Ei, Puderzucker und Milch verruehren.Nach und nach Mehl, Salz und Zitronensaft zugeben und das Ganze zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Eine Stunde im Kuehlschrank ruhen lassen. Den Teig zwischen zwei Backfolien 3 mm dick ausrollen ( Teighoelzer benutzen!). Die Plaetzchen ausstechen und den Teig rund um die zukuenftigen Plaetzchen entfernen. Die Plaetzchen auf der Backfolie im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Celsius 7-10 Minuten backen. Die Plaetzchen mit Konfituere bestreichen. Marzipan mit Puderzucker verkneten, zwischen 2 Klarsichtfolien ausrollen und mit den VIP-Ausstechformen ausstechen.Auf die Plaetzchen legen. Mit Fondant, der mit Laeuterzucker bei 32 Grad im Wasserbad verfluessigt wurde, bestreichen, mit einem Schokoladenherz garnieren und trocknen lassen.
Erfasser: Ursula Hollaender
Datum: 06.12.2009
Quelle: Rezept von Birkmann, veraendert und erweitert

Veröffentlicht von

4 Gedanken zu „V.I.P.Plätzchen

  1. […] Weihnachtsplätzchen vor. Wie auch schon bei anderen Bloggern gesehen, gibt es beim Kochfun VIP Plätzchen – das sind diese, die man an Tassen als Gebäck hängen kann. […]

  2. Hoffe, es sind noch einige Plätzchen an Weihnachten da, dann kann ich sie aus der Nähe begutachten und bewerten 😉

  3. Ich finde, die Plätzchen sehen wunderhübsch aus (schließlich habe ich die Förmchen gefunden), allerdings schmecken sie sehr lecker, was ja noch wichtiger ist. Ich komm dann mal gleich auf einen Espresso …und finde was anderes, was man entsorgen kann!!!!!!!!!

Kommentare sind geschlossen.