Home > Dessert > Geeistes Passionsfruchttörtchen mit Orangensabayon

Geeistes Passionsfruchttörtchen mit Orangensabayon

12. Januar 2010

Zugegeben, die Präsentation unseres Silvesterdesserts ist verbesserungsbedürftig, aber der Geschmack so genial, dass ich ihm einen eigenen Eintrag widmen möchte. Dieses Dessert mache ich bestimmt in diesem Winter noch einmal! Das Rezept sieht die Zubereitung in Metallringen vor, die ich auch besitze, aber das Handling der Silikonformen im Tiefkühler ist für mich einfacher.
Die Deko: Orangenzesten, die in gefärbtem Läuterzucker kandiert wurden- keine Zeste blieb übrig!

NJ2010-16

Lecker!!!!!!!!!!!!!
Zum Rezept:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienDessert Tags:
  1. Claus
    23. Dezember 2011, 12:30 | #1

    Hab das Rezept aus dem Lafer-Buch auch schon ausprobiert, kommt gut an, jedoch sagt jeder, es ist zu süß… Deshalb hier eine Anregung zur Variation:

    1 Limette abreiben und 1 EL Limettensaft zur Butter-Saft-Mischung geben.

    Zucker auf 110 gr. reduzieren

    Wenn man jetzt noch aus den 5 Volleiern nur 1 + 4 Eigelb macht bekommt das Ganze eine Sorbet-artige Konsistenz und ist erfrischender und nicht mehr so süß.

    Viel Spaß bei variieren!

  2. 13. Januar 2010, 10:40 | #2

    Schmacht, für mich braucht’s nicht mehr Drumrum, das überzeugt auch so. Maracujas liebe ich, sind hier leider nicht immer zu kriegen.

  3. Leonie
    12. Januar 2010, 22:45 | #3

    Ich bin mal wieder neidisch, das sieht echt lecker aus!

Kommentare sind geschlossen