Fisch in Kokossahne

Fischsuppe am Morgen – so titelte die lokale Sonntagszeitung in einem Artikel zu Frühstücksgewohnheiten in verschiedenen Ländern. Ich liebe Gerichte mit Kokosmilch – aber zum Frühstück?
Die Idee: Unser Rezept der spanischen Zarzuela kann einfach abgewandelt werden, es ist dann keine Suppe mehr, aber Fisch und Kokossahne passen hervorragen zum Reis. Ein hervorragendes und leichtes Hauptgericht.
Zum Rezept…

Fisch in Kokossahne

Kategorien: Fisch Wok asiatisch
Portionen: 6
Zutaten
60 Gramm frische Ingwerwurzel
1 Bund frisches Koriandergruen
9 Schalotten
2 Teel. gem. Kurkuma
600 Gramm Rotbarben
300 Gramm Kabeljau
18 geschaelte Riesengarnelen
2 frische rote Chilischoten
3 Gewuerznelken
3 Teel. schwarze Pfefferkoerner
3 Teel. Korianderkoerner
800 ml Kokosmilch
4 Essl. Sonnenblumenoe
Salz, zum Abschmecken
5 Essl. Sherry
5 Essl. helle Sojasosse
1. Vorbereitung: Ingwer schaelen und mit der Aufschnittmaschine in hauchduenne Scheiben schneiden. Danach fein wuerfeln. Schalotten fein wuerfeln. Chili entkernen und ebenfalls fein wuerfeln. Gewuerzkoerner und Nelken im Moerser zerreiben. Koriandergruen waschen, trocknen und von den Stielen zupfen, klein hacken.2. Wok erhitzen, Oel hinein geben. Zwiebeln, Chili und Ingwer anbraten. Zermoerserte Gewuerze mit Prise Salz, Kurkuma dazugeben und dann mit Sherry und Sojasosse (Vorsicht: Salzgehalt beachten) abloeschen. Mit Kokosmilch aufgiessen und kurz aufkochen lassen.

… Zeit fuer die Gaeste

3. 15 Minuten vor dem Servieren dann die Sosse im Wok erhitzen, die Fische und die Garnelen hineingeben und 5-8 Minuten sanft ziehen lassen. Koriandergruen untermischen, abschmecken. Dazu passt Reis.

Quelle: eigenes Rezept nach Zarzuela, J. Lafer etc.
Datum: 22.01.2010
Erfasser: Ursula Hollaender

Bei Korianderblättern scheiden sich die Geister. Ich stelle sie gehackt auf den Tisch und jeder, der mag, kann sie untermischen.

Veröffentlicht von