Radieschen

Herr K. hat mich schon vor ein paar Tagen dazu animiert am Kochevent Radieschen teilzunehmen.
Radieschen wachsen in der Pfalz genug, Herr K. mag sie sehr gerne, ich vertrage sie nicht so besonders.
So war ich auch noch nicht mit Feuereifer dabei nach Rezepten zu suchen.
Das hat sich schlagartig geändert, als ich bei einer Freundin einen selbstgemachten Eierlikör auf Vanilleeis probierte und die Frage nach den Prozentangaben von Alkohol im Getränk aufgeworfen wurde.
Der Eierlikör, der von den Mitkostern als stark empfunden wurde (ich konnte dazu nichts beitragen, da ich normalerweise keinen Eierlikör trinke), hat mich dazu gebracht, die Zeitschrift „Landlust“, die ich zu Hause hatte und aus der das Rezept für den Eierlikör stammte, durchzublättern – und siehe da, ein Beitrag – SCHARFE KNÖLLCHEN– hat mich weit stärker interessiert, denn da gab es mehrere Rezepte für Radieschen. Das erste – Pfannkuchen mit Radieschen-Schinken-Füllung – hat mich gleich angesprochen und so war unser Mittagessen gerettet.
Es hat uns ausnehmend gut geschmeckt und wird bestimmt noch öfter zubereitet.
Es ist mein Beitrag zum Garten-Koch-Event Radieschen, ausgerichtet vom Gärtner-Blog. Vielen Dank für die Idee.

Garten-Koch-Event April: Radieschen [30.04.2010]

Pfannkuchen mit Radieschen-Schinken-Fuellung

Zutaten
100 Gramm Mehl
5 Eier
200 ml Milch
2 1/2 Essl. Oel
Salz
2 Bund Schnittlauch
Fuellung
2 – 3 Bund Radieschen
100 Gramm Schinken
Eichblattsalat
150 Gramm saure Sahne oder creme fraiche
Salz, Pfeffer
Zitronensaft
Zucker
Fuer die Pfannkuchen Zutaten zu einem glatten Teig verruehren, zum Schluss Schnitlauch unterruehren.Fuer die Fuellung die saure Sahne mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Radieschen waschen und hobeln. Mit Salz, Pfeffer, etwas Zitrone und Zucker abschmecken.

8 Sehr duenne Pfankuchen ausbacken. Duenn mit saurer Sahne bestreichen. Salatblat, Schinken und 2 Essloeffel Radieschenscheiben darueber verteilen. Nochmals mit Salz und Pfeffer wuerzen. Zusammenrollen und servieren.

Erfasser: Ursula
Datum: 15.04.2010
Quelle: Landlust, Heft Maerz/April 2010


Frische Radieschen vom Martinshof

Gescheibelt
in einer beschichteten Pfanne

es schmeckt auch ohne Schinken

Guten Appetit!

Veröffentlicht von

5 Gedanken zu „Radieschen

  1. Komisch, ist mir in der Zeitschrift gar nicht aufgefallen. Könnte ich aber auch mal machen, inkl. Mäuschen 🙂 – würzige Pfannkuchen stehen schon länger auf der Liste…

    Liebe Grüße, Sus

  2. @ Sivie: schmeckt wirklich sehr gut. Hätte ich ohne den Radieschen-Event bestimmt nie zubereitet…
    Die Zeitschrift hatte ich bereits vor 4 Wochen abgehakt…

  3. Sieht sehr lecker aus, mit den kleinen Mäusen. Bei uns gibt es immer nur süße Pfannkuchen. Warum eigentlich?

Kommentare sind geschlossen.