Home > Backen, Gebäck > Financiers mit Rhabarberstückchen

Financiers mit Rhabarberstückchen

23. Mai 2010

Meine Schwester hatte lieben Besuch aus Frankreich . Passend zur Jahreszeit gab es Spargel mit einer Hollandaise. Was bei so einer Sosse übrig bleibt, sind die Eiweisse. “Was soll ich mit 8 Eiweiss machen?” lautete die Frage meiner Schwester. “Financiers” war ohne große Überlegung die erste Antwort.
Da ich die passende Form habe und auch sofort wusste, in welchem Buch ein Rezept steht, habe ich mich daran gemacht und dieses Gebäck hergestellt. Zufälligerweise hat Aurelie auch gerade Financiers zubereitet. Ihr Rezept war noch einfacher und so habe ich dieses genommen. Allerdings habe ich die Butter geklärt und gebräunt – dieses Nussaroma der geklärten Butter ist unvergleichlich!
Die Financiers sind schnell zubereitet, dieses Gebäck wird es bestimmt bald wieder geben.

Financiers-2


Financiers-01

.

Financiers-02
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienBacken, Gebäck Tags:
  1. 24. Mai 2010, 12:27 | #1

    Noch nie gemacht, aber schon lange auf der Nachbackliste. In der letzten Zeit sind Eiweiße immer zu Macarons (nach Aurelie) geworden. Die sind hier ungefüllt sehr beliebt.

    • 24. Mai 2010, 15:54 | #2

      @ Sivie: Die Macarons von Aurelie sind hier auch sehr beliebt, allerdings sind die Financiers viel schneller gebacken!

  2. 23. Mai 2010, 08:51 | #3

    Financiers sind wirklich was Tolles: sehen super aus, schmecken köstlich und sind schnell gemacht. Habe noch nie welche mit Rhabarber gemacht, kann mir das aber sehr gut vorstellen und deine Bilder sehen auch absolut vielversprechend aus. Sehr schöne Idee! LG und ein schönes WE, Paule

    • 24. Mai 2010, 15:53 | #4

      @ Paule: ich habe auch das erste Mal Financiers mit Rhabarber gemacht. Auch diese bleiben sehr lange frisch, wenn keine Esser da sind… Auch dir noch schönes Restwochenende !

Kommentare sind geschlossen