Home > Backen, Brot > Nachgemacht: Weizenmischbrot mit Kümmel

Nachgemacht: Weizenmischbrot mit Kümmel

4. August 2010

Bei Ulrike von Küchenlatein gesehen und sofort den Vorteig angesetzt! Das kommt selten vor. Wahrscheinlich beflügelt mich mein Combidämpfer. Die weitere Vorgehensweise war aber nicht im gleichen Schema, zu viele Termine außerhalb.
Zwar ist das Brot nicht so schön wie bei Ulrike, Neid!!!, aber geschmeckt hat es uns allemal. Ich habe die volle Kümmelmenge genommen, ergänzt noch um 1 TL gemahlenen Koriander, es schmeckt super. Am besten fand ich es mit Butter, Salat und Radieschen, wie auf dem Foto – aber auch mit gekochtem Schinken oder Käse ist es sehr lecker. Für die morgentliche Variante mit Konfitüre vielleicht nicht so geeignet, aber da essen wir ja kein Brot.
Einziger Wermutstropfen: wer isst jetzt das restliche Brot?

Hamelmann-001.jpg

Das Rezept habe ich abgewandelt (der DGC 5080 XL kann nur 225°, aber man kann ja mit Ober- und Unterhitze nachbacken), Orginalrezept bei Küchenlatein.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienBacken, Brot Tags:
  1. 5. August 2010, 06:23 | #1

    @ Miriam: in B.A. gibt es eine deutsche Biobrotkette: Hausbrot – Casa de pan mit einem dutzend Filialen, vielleicht ja auch in deiner Nähe. Kommt dich jemand besuchen, dem ich Brot mitgeben könnte?

  2. miriam
    5. August 2010, 03:03 | #2

    Ich biete mich freiwillig an das Brot zu essen! ButterBROT…wie ich es vermisse.

Kommentare sind geschlossen