Kokospfannkuchen

Nach all den Köstlichkeiten der Feiertage ist jetzt vegetarisch angesagt.
Ein wohlschmeckendes tolles Gericht: Gefüllte Pfannkuchen mit Kokosmilch zubereitet. Zwar waren die im Rezept genannten Zutaten für die Füllung nicht alle im Haus- aber improvisieren kann Frau ja!

zum Rezept

Kokospfannkuchen

Kategorien: asiatisch Vegetarisch
Portionen: 4
Zutaten
2 Eier
2 Essl. Reismehl
100 ml Kokosmilch
1 Teel. Sesamoel
1/2 Teel. Fischsauce
Oel zum Braten
Zutaten
Fuellung
1 Handvoll Spinatblaetter
1 Karotte
2 Staengel Sellerie
1 Teel. Ingwer, gehackt
1 Essl. Austernsauce
Einige Korianderblaetter
Fuer die Pfannkuchen Eier, Reismehl, Kokosmilch, Sesamoel und Fischsauce gut verruehren. Den Teig 1/2 Stunde quellen lassen. Eine beschichtete Pfanne nicht zu stark erhitzen und wenig Oel hineingeben. Dann soviel Teig darin verteilen, dass der Boden duenn bedeckt ist. Die Pfannkuchen so nacheinander ausbacken und beiseite stellen. Die Spinatblaetter putzen und waschen, die Karotte schaelen und in feine Streifen hobeln, den Sellerie fein schneiden. Gemuese mit dem Ingwer, der Austernsauce und den gehackten Korianderblaettern vermengen. Die Pfannkuchen mit dem gewuerzten Gemuese fuellen und im Bambuskorb ( Hier: Combidaempfer) ca. 3 Minuten daempfen.
Quelle: SWR Kaffee oder Tee,Tanja Grandits
Datum: 05.01.2011
Erfasser: Ursula


Frische Champignons

Bei den Karotten kommt der Julienneschneider mal wieder zum Einsatz

Die Pfannkuchen: ohne Probleme und fast ohne Fett sehr dünn ausgebacken.


Die Mischung: Zufall, alles was der Kühlschrank hergibt.
Abweichend vom Rezept: Erbsensprossen, Mungosprossen.
Die Mungosprossen sollten maximal 3 Minuten erhitzt werden, sie sind dann noch schön knackig.

Veröffentlicht von

2 Gedanken zu „Kokospfannkuchen

  1. Das war auch was für mich- das nächste Mal gibt es das gesamte Rezept, die gefüllten Pfannkuchen wurden auf Chililinsen mit Zimtblütenchutney serviert! Fürs erste war mir das an dem Tag zu viel Arbeit.

Kommentare sind geschlossen.