Kalbsschulter mit Parmesankruste

Bei Petra gesehen, Gefallen am Rezept gefunden, beim Wochenendeinkauf Kalbsschulter mitgenommen und nach etlichen Festen bei denen ich viele Desserts, Kuchen und Finger food herstellen durfte (meistens jedoch ohne Fotos -leider!), habe ich heute Herrn K. den Herd überlassen.
Herausgekommen ist ein wunderbarer zarter Braten. Ich musste mich nur an den gedeckten Tisch setzen und konnte geniessen….
Danke Petra für das Rezept !
Da Herr K. ja bekanntlich gerne fotografiert, hat er auch Zwischenschritte dokumentiert:
Anbraten bei niedriger Temperatur, die Butter würde ja sonst verbrennen.

Kalbsschulter mit Parmesankruste

Zutaten
3 Essl. Olivenoel
2 Essl. Butter
2 KgKalbsnuss
1 grosse Zwiebel, geschaelt und fein gehackt
1 Knoblauchzehe; fein gehackt
2 Teel.frische Rosmarinblaetter, gehackt
1 Essl.. frische Salbeiblaetter, gehackt  Salz  Schwarzer Pfeffer
200 ml Trockener Weisswein
150 ml Marsala  Butter fuer die Form
120 Gramm frisch geriebener Parmesan
3 Essl.frische Brotbroesel; leicht geroestet

1. Den Backofen auf 150 Grad C vorheizen. Olivenoel und Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen und das gesalzene und gepfefferte Fleisch rundherum anbraten. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.2. Zwiebel, Knoblauch und die Kraueter hineingeben und anbraten. Sobald die Zwiebel anfaengt zu braeunen, das Fleisch wieder in den Topf legen. Wein und Marsala zugiessen, alles zum Kochen bringen, dann den Topf zugedeckt fuer gut 2 Stunden in den Backofen stellen.

3. Den Topf herausnehmen und den Backofen auf 225 Grad C vorheizen, Grill einschalten. Eine ofenfeste flache Form buttern. Kaese und geroestete Broesel in einer Schuessel mischen. Das Fleisch mit der Kaesemischung panieren, in die Form legen und etwa 10 Minuten im Ofen uebergrillen, bis die Kruste goldbraun ist. Vorsicht, die Kruste kann verbrennen.

4. Waehrenddessen den Bratensaft in einem kleinen Topf erhitzen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Fleisch duenn aufschneiden und auf einer vorgewaermten Platte anrichten, die Sauce dazu servieren.

Quelle: David Ruggerio, Italienisch kochen, modifiziert von P. Holzapfel
Datum: 30.03.2011
Erfasser: ursula

Vorbereitung Parmesan-Bröselgemisch

Zu viele Semmelbrösel..

Das nächste Mal dünn aufschneiden!

Veröffentlicht von