Archiv

Archiv für Dezember, 2011

Linsen-Consommé mit Ricotta-Klößchen

29. Dezember 2011 Keine Kommentare

Eine intensiv nach Linsen schmeckende delikate klare Suppe. Mit Berglinsen und Ricotta-Klößchen als Einlage ein würziger Einstieg in ein festliches Genießermenü. Da die Suppe bereits am Tag zuvor gemacht werden kann, muss man die einzelnen Komponenten nur noch getrennt erwärmen.
Da an Heiligabend keine Zeit und kein entsprechendes Licht zum Fotografieren war, ist das Bild etwas dunkel.
Zum Rezept Mehr…

KategorienSuppe Tags:

Pandoro

21. Dezember 2011 3 Kommentare

Der goldene Kuchen- Pandoro
Ich weiß gar nicht mehr wie lange ich sowohl die Pandoro als auch die Panettoneform in meinem Besitz habe, gebacken habe ich dieses Jahr zum ersten Mal damit. Angeregt durch Ulrikes Beitrag am Sonntag habe ich mich am Montag an die Arbeit gemacht und mit dem Kuchen begonnen, die 1.Kühlschrankruhe dauerte dann auch bis zum nächsten Tag. Die Zubereitung ist schon etwas langwierig, aber am Schluss wird man durch einen sehr wohlschmeckenden, fluffigen Kuchen belohnt, der, da nicht so süß, auch zum Aperitif sehr gut schmeckt.
Wir haben ihn gestern angeschnitten, mir hat die Sternform der Kuchenstücke besonders gut gefallen. Da weder Rosinen, noch Orangeat und Zitronat in den Kuchen kommen, ist dies der genialste Weihnachtskuchen für meine Familie.
Ein Wermutstropfen: er hält nicht so lange wie ein Stollen…

die Sternform

KategorienBacken, Kuchen Tags:

Wolfszähnchen

19. Dezember 2011 1 Kommentar


4. Adventssonntag – erst 8 Sorten Weihnachtsgebäck! Wo doch die ganze Familie auf solches an Heiligabend geiert….

Da fiel mir ein Wolfszähnchenblech ein, das irgendwo im Keller schlummert. Das Familienrezept habe ich auch nicht auf die Schnelle gefunden, es muss schon sehr lange her sein, dass ich dieses gebacken habe. Natürlich hat man die besten Erinnerungen an das Gebäck, also geht man googlen….
Der Teig ist schnell gemacht, das Blech gesäubert und gut eingebuttert, die Teighäufchen werden daraufgesetzt und ab in den Ofen.
25 Minuten soll die Backzeit betragen, die Kekse sind danach braun und knusprig, sie wollen so gar nicht vom Blech. Einiger Bruch ist zu verkraften….
Das Blech muss wieder gereinigt werden, zum zweiten Mal noch viel besser gebuttert, die Backofentemperatur um 10 Grad erniedrigt und ein zweiter Versuch.
Aber auch dieses Mal geht das Gebäck schwer vom Blech, bleiben Reste am Blech. Da dämmert es mir, warum ich diese Wolfszähnchen schon so lange nicht mehr gemacht habe…
Plötzlich kommt mir die Idee, Backpapier zieharmonikaartig zu falten und auf das gereinigte Blech zu legen und darauf die Teighäufchen zu verteilen.
Und siehe da, es gelingt, die Wolfszähnchen lassen sich nach dem Backen sehr leicht entfernen, das Papier kann sogar wieder verwendet werden und die ganze Prozedur geht viel schneller voran. Somit kann dieses Gebäck nächstes Jahr wieder gebacken werden, vielleicht sogar mit dem eigenen Rezept…… Mehr…

Hildabrötchen 2011

16. Dezember 2011 1 Kommentar

.

Alle Jahre wieder…
Das Lieblingsgebäck unserer Familie. Mehr…

Schokoschnitten

15. Dezember 2011 1 Kommentar

Ein einfaches Rezept – wird ab sofort in mein Backbuch übernommen! Ich habe vorsichtshalber nur das halbe Rezept gemacht, das war ein Fehler! Die einzige Änderung gegenüber dem Originalrezept ist die Zugabe von Orangenschale und das finde ich eine super Ergänzung.


Mehr…

Apfel-Lebkuchen-Glöckchen

12. Dezember 2011 1 Kommentar

Dieses Lebkuchenrezept wollte ich schon seit vielen Jahren machen, jetzt habe ich es endlich in Angriff genommen.

_MG_5065

Die Glöckchen sind schon etwas aufwändig herzustellen, die Form geht beim Backen etwas auseinander, somit sind sie nicht so filigran, wie ich sie mir vorgestellt habe aber sie schmecken sehr gut.
Ich hätte das Gebäck etwas früher herstellen sollen, denn je länger Lebkuchen lagern, umso würziger werden sie. Mehr…

Mailänderli-Buttergebäck

8. Dezember 2011 1 Kommentar
mailaenderli-002.jpg

Mailänderli nach Lamiacucina gebacken: 1cm dick!
Das Rezept findet ihr hier.

mailaenderli-001.jpg

Das zweite Blech wurde mit 0,5 cm dicken Plätzchen ausgerollt.
Ich bin mal gespannt, was unsere Kinder an Weihnachten beim Plätzchenvergleich sagen. Noch hat sich unsere Tochter eine Tüte Buttergebäck gewünscht…..

Kaninchen in Weisswein mit Rosmarin

6. Dezember 2011 Keine Kommentare
_MG_5025

Auf der Suche nach einem Gericht zum 2. Adventssonntag sind mir Kaninchenkeulen über den Weg gelaufen. Nun musste nur noch ein Rezept her. Bei M. Hazan wurde ich fündig. Besonders gefiel mir, dass man das Fleisch nicht anbraten musste.
Es wurde sogar zuerst noch gewässert!! Herr K. war sehr skeptisch aber da ich sogar eine ganze Knoblauchknolle mit in den Topf gab, ließ er mich dem Rezept folgen.
Das Gericht war sehr lecker, das Fleisch sehr zart und mürbe und so konnte auch ich mich mit der Keule auf dem Teller anfreunden. Mehr…

KategorienFleisch Tags:

Gewürzspitzbuben mit Holunderganache

5. Dezember 2011 4 Kommentare

Eine Beilage unserer Tageszeitung hatte Plätzchen-Rezepte für vorweihnachtliche Geschenke aus der Sterne-Küche im Angebot. Gleichzeitig hatte Petra von Brot und Rosen zum Blog-Event Plätzchen eingeladen. Da wollte ich doch mitmachen, obwohl meine Lieblingsplätzchen schon verbloggt sind. Deshalb hier die Gewürzspitzbuben vom Isenhof, von denen ich heute u.a. auch welche nach Berlin zu unserer Tochter geschickt habe, damit auch sie einen geschmacklichen Kommentar abgeben kann. Ob das mein Favorit für den Event “Backe, Backe Plätzchen” sein wird, lasse ich im Moment noch offen.

_MG_5039

Blog-Event Plätzchen (Einsendeschluss 15.Dezember 2011) Mehr…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...