Home > Dessert > Passionsfruchtschaum auf Feigensauce mit Orangenkrokant

Passionsfruchtschaum auf Feigensauce mit Orangenkrokant

Die Passionsfrucht ist eine meiner Lieblingsfrüchte und da Passionsfruchtmark mittlerweile gekühlt oder tiefgefroren in guter Qualität zu kaufen ist, reduziert sich der Aufwand der Dessertherstellung gegenüber der Frischware doch erheblich.
Feigen habe ich von meiner eigenen Ernte tiefgekühlt im Vorrat und die Orangen sind momentan in guter Qualität vorhanden.
Ein unproblematisches Dessert, das sich gut vorbereiten lässt – der einzige Wermutstropfen: ich habe nur 12 Timbaleförmchen aus Edelstahl, 24 wären besser, denn das Rezept hat Suchtgefahr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienDessert Tags:
  1. 10. Januar 2012, 12:12 | #1

    Passionsfruchtmark habe ich hier leider noch nicht gesehen, also bin ich immer wieder am Ausquetschen. ;-)

    Bei mir gab’s im November eine Maracuja-Creme auf dem Blog, etwas flüssiger. Das mit Gelatine und Eiweiß stelle ich mir auch gut vor.

    Der Schaum sieht wunderbar aus! Wenn die Förmchen nicht reichen, denke ich auch, dass eine große Schüssel und davon mit einem Löffel Nocken abgestochen gut aussehen?

  2. 12. Januar 2012, 17:09 | #2

    @ Barbara: Das Mark gibt es in der Metro im Literpack!
    Deine Creme habe ich mittlerweile ausprobiert, sie schmeckt lecker und ist schnell zu machen.
    Am besten finde ich bisher die Creme http://kochfun.de/2010/05/24/passionsfruchtcreme , die ich schon öfter gemacht habe, mit dem Gelee sieht es besonders schön aus.

  1. Bisher keine Trackbacks