Home > Fisch > Steinbutt

Steinbutt

Steinbutt auf Gemüsebett an Babyspinat mit Weißweinsoße

Lecker war es!!

Ein Besuch in der Metro geht nicht ohne Fischkauf vonstatten. Herr K. war vom Steinbutt letzte Woche in Frankreich so angetan, dass er selbst mal einen filetieren wollte. Warum nicht?

Da wir keine Gäste eingeladen hatten und das Kochergebnis nicht voraus sehbar war, entschieden wir uns für einen Babysteinbutt (< 1kg). Der sollte für zwei Personen  wohl ausreichend sein! Nach dem Filetieren wusste ich es: das nächste Mal muss es ein größerer Butt sein. Auch ist es empfehlenswert den Fisch am Vortag zu filetieren und dann den Fond zu kochen, insbesondere wenn man dann Gäste einlädt.

Die Zubereitung auf dem Gemüsebett im Pergamentpapier war genau richtig. 5 Minuten im Dampfgarer bei 80° – fertig war das Gericht. Das Gemüse habe ich allerdings vorher in der Pfanne gebraten.

Der Babybutt 900g

Das größte Filet ist ausgelöst. Die Filets auf der Bauchseite sind wesentlich kleiner.

Ein Rücken- ein Bauchfilet mit zwei Garnelen auf dem Gemüsebett. Das Pergamentpapier wird gefaltet und geschlossen.

Aus der Karkasse ( ohne Kiemen!) und dem im Hause vorrätigen Gemüse habe ich einen Fischfond geköchelt.

Das nächste Mal lese ich das Rezept wochentags!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienFisch Tags:
  1. 2. September 2012, 21:46 | #1

    Steinbutt – selbst filetiert? Chapeau, gut gemacht :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  2. Ava
    25. September 2012, 14:34 | #2

    Steinbutt ist mit Abstand mein Lieblingsfisch!
    Einfach in Butter angebraten, Salz, Pfeffer, perfekt.
    Da lasse ich manchmal sogar die Beilage weg ;-)
    Grüße!

  1. Bisher keine Trackbacks