Home > Kulinarische Erlebnisse, Reisen > Südostasien: Hanoi

Südostasien: Hanoi

Nach kurzem Flug und langem Transfer vom Flughafen in die Innenstadt sind wir in Hanoi angekommen.

Im Bild oben die typische Wohnbebauung: Die Häuser sind teilweise nur 3m breit, haben aber 3-4 Stockwerke für alle Generationen  der Familie.

In der Altstadt von Hanoi. Die Straßen sind schmal, die Bürgersteige nicht benutzbar da sie von Mopeds zugeparkt sind.

Auch in diesem Gewühle kann man unbeschadet die Straße überqueren. Langsam loslaufen und immer nach vorne schauen. Jeder fährt um dich herum.

Das Wasserpuppentheater. Auf Nachfrage waren alle Karten ausverkauft. Laut Reiseführer sei eine Vorbestellung nötig.
Tipp: Wenn man allerdings ganz kurz vor Beginn nochmals am Ticketschalter nachfragt, gibt es plötzlich wieder Karten. Einen sehr guten Eindruck von den Vorstellungen erhält man bei Youtube. Suchtext: Hanoi Water Puppet Show

Leider nur von Außen zu besichtigen: Mausoleum von Ho Chi Minh

Rollenverteilung…

Sehenwert: Der Literaturtempel von Hanoi ist ein konfuzianischer  vom dritten Kaiser der Lý-Dynastie 1070  erbauter Anlagenkomplex

Konfuzius

Opfergaben: Buddhas Finger, eine bittere Zitrusfrucht

Beim Abendessen: In Hanoi ist man auf Touristen eingestellt. Eine Gabel fürs Rindfleisch liegt dabei.

Essen und Trinken ist nach europäischen Maßstäben auch in Restaurants recht günstig. Wir haben zu viert inclusive Bier für die Männer, Wein für die Frauen, ca. 1 400 000 Dong (ca. 70US$) bezahlt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienKulinarische Erlebnisse, Reisen Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks