Home > Backen, Brot > Brotbacktag

Brotbacktag

Wo bekommt man bei uns noch gutes Brot? Viele kleine handwerkliche Bäckereien haben in den letzten Jahren aufgegeben.

Wir wollten mal wieder selber Brot Backen – in Dieters Steinofen.
Es entwickelte sich ein sehr vergnüglicher Tag mit gutem Wetter.

Der Ofen darf nicht mehr als 240° haben! 

Es gibt noch viel Platz für weitere Brote

Das Ergebnis:

Die Brötchen nach Lea Linstet habe ich in meinem Elektrobackofen gebacken.

Die 18 Brote dann im Ofen von Dieter und Karin.

Für die Bäcker und die Ersten Gäste gabs zuerst Flammkuchen und Pizza zur Stärkung.

Die Rohlinge für Pizza und Flammkuchen.

Das Teigrezept folgt nach. (Von einem ital. Pizzabäcker)

Die fertigen Pizzen und Flammkuchen waren so schnell weggegessen- es war keine Zeit für Fotos.

Mit der Resthitze haben wir gegen Abend dann noch “etwas” Fleisch gebraten:

Einen Gigot über Kartoffeln, ein Rack vom Kalbsrücken und noch zwei Schweinshaxen. Das Wetter spielte mit: Kein Regen. So konnten unsere zahlreichen Gäste auf der Terrasse verköstigt werden.

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienBacken, Brot Tags:
  1. Schwager in Fernost
    18. Oktober 2014, 08:24 | #1

    …ich bin beeindruckt…wieviel hundert Leute habt Ihr denn verköstigt??
    Übrigens schön, dass der Kochfun wieder da ist!

  2. Daniel
    22. November 2014, 21:32 | #2

    Die Brote und Brötchen sehen ja aus wie direkt vom Bäcker, mit perfekter Kruste. Einen Steinofen hätte ich auch unglaublich gerne, denn der Geschmack ist schon noch mal etwas ganz Besonderes. Vielleicht klappt es ja irgendwann, wenn ich dann selbst ein Haus baue und die Küche nach meinen Vorstellungen gestalten kann.

  1. Bisher keine Trackbacks