Home > Kulinarische Erlebnisse > Tomatenmenu mutiert zum Überraschungsmenu

Tomatenmenu mutiert zum Überraschungsmenu

Überraschungsmenu beim Kronprinzen

Im Leo, der wöchentlichen Beilage unserer Lokalzeitung, wurde für die Monate Juli und August in zwanzig ausgewählten Restaurants ein Tomatenmenu avisiert. Gut, heute ist erst de 28. Juni, aber wir hatten trotzdem keine Lust zu kochen und wollten, ungeduldig wie wir sind, herausfinden, ob sich das Warten lohnt. Um es gleich vorwegzunehen, ja! zumindest im Kronprinzen in  Weyher. Wir entschieden uns für ein Überraschungsmenu, die Männer – ist es ein Wunder- für ein 4- Gänge-Menu, die Damen beschieden sich mit drei Gängen. Es waren auch fünf Gänge angeboten, insofern waren wir doch zurückhaltend.

Was gab es?

Nach dem Amuse-Bouche folgte der Gruß aus der Küche: ein Gazpacho im Weckglas serviert (ich brauche noch andere Weckgläser, seit ich weiß, was man damit anfangen kann!)

1. Gang: gegrillte Wassermelone mit Garnelen auf Taboulé an Erbsen

2. Gang (für die Männer, aber natürlich haben wir probiert): sanft gegarter Wildsaibling mit Gurkenvariationen  und Kürbiswürfeln auf in Pfälzer Gin marinierten Gurkenscheiben, das Ganze gekrönt mit zweierlei Kaviar

3. Gang: Rinderhüfte auf Frühlingslauchrisotto mit Pfifferlingen und Rinderbackenragout

4. Dessert köstlich, aber ein bißchen Überraschung muss sein, sonst hätten  wir ja alles verraten

Bewertung: alles köstlich, wie gut, dass wir keine Lust zum Kochen verspürten …

Kurz gesagt, wir werden im Juli zum Tomatenmenu wiederkommen, insbesondere da der nette Koch schon das vielversprechenden Dessert verraten hat. Und dann schauen wir mal, was der Herbst so alles bringt….

Hier gehts Zum Kronprinz-Weyher.de

und zum Wettbewerb “So schmeckt die Südpfalz”

/

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienKulinarische Erlebnisse Tags:
  1. Herma
    28. Juni 2015, 19:03 | #1

    Das war ein wirklich sehr leckeres Essen. Gut, dass Ihr so eifrig den Leo studiert.

  1. Bisher keine Trackbacks