Rhabarberkuchen mit Creme Chiboust

Von meinem Käsekuchen hatte ich ja noch Teig übrig und auch die Konditorcreme wartete auf weitere Verarbeitung. Was lag da näher als noch ein Rezept aus Reberts Buch auszuprobieren? Zumal er  zu diesem Kuchen bemerkt:“ Unser ungeschlagener Frühjahrs-Bestseller! Die Creme Chiboust, im Elsass eher selten, ist ein großer Klassiker der französischen Patisseriekunst!“

Einziges Manko: Rhabarber ist am Vortag in Stücke zu schneiden, mit Zucker zu mischen und über Nacht zu entwässern.
In einem Markt in Speyer habe ich Rhabarber gefunden, glücklicherweise Himbeer-Rhabarber aus Italien.Der deutsche Rhabarber wird zwar unter Folie gezogen, ist aber noch nicht so weit!

Den Kuchenboden konnte ich immerhin auch schon blind backen – nun sind meine Vorräte vom Käsekuchen weg.
Die ganze Zubereitung – sofern man keine Reste hat wie ich dieses Mal – ist etwas sehr aufwendig, man braucht schon Esser, die das auch würdigen! Aber gut war er schon…..

Zum Rezept:

Für eine 20er Kuchenform
150 g Butter
40 g Milch
12 g Zucker
6 g Salz
1/2 Eigelb
60 +140 g Mehl

Für den Belag:
600 g Rhabarber
100 g Zucker
Biskuit Stücke ausreichende Menge
vorzugsweise kleine Stücke trockene Brioche

Für die Kuchensauce:
75 g Sahne
2 Eigelb
20 g Zucker

Für die Creme Chiboust:
140 g Sahne
1 Vanilleschote
70 g Eigelb (4)
25 + 65 g Zucker
8 g Speisestärke
8 g Gelatine
40 g Wasser
4 Eiweiß

Zur Fertigstellung
Rohzucker
Bunsenbrenner

Herstellung
Am nächsten Teig den Tortenring mit dem ausgerollten Kuchenteig auslegen, mit einer Gabel mehrfach einstechen und mit Hülsenfrüchen ca 30 Min. bei 180 Grad C blind backen.
Die Kuchensahne
Sahne, Eigelb und Zucker mischen. Den gebackenen Kuchenboden mit den Biskuitstücken bestreuen (verhindert Durchweichen beim Backen). Rhabarber in einem Sieb abtropfen lassen und darauf geben. Die Kuchensauce über den Rhabarber geben.
Backzeit 50-60 Min. bei 180 Grad . Abkühlen lassen.
Creme Chiboust
Sahne, ausgeschabte Vanilleschote, Eigelb 50 g Zucker, Speisestärke mischen und zum Kochen bringen. Die zuvor in Wasser eingeweichte Gelatine hinzufügen. Eiweiß zu Schnee schlagen danach nach und nach den Zucker hinzufügen um eine cremige und leicht feste Konsistenz zu erhalten.
Den Eischnee unter die abgekühlte Creme heben. Diese auf den Kuchen geben und mit einer Palette glatt streichen. 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen.
Den Kuchen aus der Form lösen, mit Rohzucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren. Darauf achten, dass die Creme nicht weich wird.

 

Veröffentlicht von