Rhabarbersorbet mit Waldmeister

Ein Beitrag im Fernsehen über Douce Steiner war der Anlass für mich mal wieder in  einem ihrer Bücher zu stöbern. In „Unsere verrückte Gemüsewelt“ hat mich das Rezept Rhabarbersorbet mit Waldmeister neugierig gemacht.
Rhabarer war im Haus, Waldmeister im Garten und so stand dem Ausprobieren dieses Rezeptes nichts im Weg. Einziger Wermutstropfen: Das Dessert kann nur mit zeitlicher Verzögerung gekostet werden.

Zum Rezept:
Waldmeistersuppe
1/4 l Weißwein
1/4 l Sekt
1/2 l Läuterzucker (250 g Zucker und 1/4 l Wasser einmal aufgekocht)
Saft 1er Zitrone
1 Strauß Waldmeister
5 g Agar-Agar
1/8 l Sekt zum Verfeinern
Weißwein, Sekt, Läuterzucker mit dem Waldmeister aufkochen und mind. 1/2 Tag ziehen lassen. Durch ein Sieb gießen, Agar-Agar hinzufügen und noch einmal aufkochen lassen.
Dann mit einem Schneebesen auf Eis kalt schlagen. Zum Schluss mit dem restlichen Sekt verfeinern.
Rhabarbersorbet
1 Blatt Gelatine
1/4 l Läuterzucker
250 g Rhabarbermark aus etwa 500 g Rhabarber
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in etwas erwärmten Läuterzucker auflösen.
Rhabarber waschen, klein schneiden und mit 2 El Wasser dünsten. Durch ein Sieb drücken und abkühlen lassen. 250 g Rhabarbermark abmessen und mit den restlichen Zutaten vermengen. In der Eismaschine zu Sorbet drehen.
Waldmeisterschaum aus der iSi-Flasche
3 Blatt Gelatine
30 g Zucker
120 g Waldmeisterfond
250 ml Buttermilch
Für den Waldmeisterschaum die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und mit dem Zucker im leicht erwärmten Waldmeisterfond auflösen. Mit der Buttermilch vermischen und in eine Espuma-isi-Flasche füllen. Eine Kapsel aufschrauben, kräftig schütteln.
Der Waldmeisterschaum muss mindestens 1 Tag zuvor hergestellt und im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Kurz vor dem Servieren etwas Waldmeisterschaum auf das Sorbet geben.

Tipp: Für das Rezept können statt Waldmeister auch Holunderblüten verwendet werden.

Das Rhabarbersorbet war super lecker, das kann ich mir auch gut mit einem Erdbeersalat vorstellen. Die Waldmeistersuppe und der Waldmeisterschaum waren nicht so mein Fall.

Quelle: Douce Steiner, Douce  Unsere verrückte Gemüsewelt, edition rombach

Veröffentlicht von