Mango-Essig

Letztes Jahr brachte mir meine Schwester aus Düsseldorf einen Mango-Essig mit, den sie dort bei einer Verkostung probiert ud für gut befunden hatte.
Ich las die Inhaltsstoffe dieser „Crema de Frutta Mango – Essigzubereitung 4%Säure: Pfirsischmark 29%, Branntweinessig, Zucker, Wasser, Aroma, Antioxidationsmittel Kaliumdisulfit.
Sie war entsetzt, ich erstaut, dass in dieser Essigzubereitung wahrscheinlich nur Mangoaroma versteckt war. Der Geschmack war nicht schlecht und der Essig diente mir als Geschmacksvariation meiner Vinaigrette für Blattsalate.

Gestern kam meine Schwester aus dem Provence-Urlaub mit einem Mangoessig im Gepäck zurück. Sie hat dort die Zutatenliste genau gelesen und für gut befunden.
Wir probierten den Essig, fanden den Geschmack gut und da die Zutaten in Prozentangaben verzeichnet waren und ich alle  Zutaten zuhause hatte, stand einem Nachahmen nichts im Wege.
Der Essig ist ganz einfach herzustellen, zur Nachahmung empfohlen. Er fand heute schom Verwendung in der Vinaigrette eines gemischten Blattsalates.
Rezept:
215 ml Mangopüree
215 ml weißer Essig
69 g Zucker
1g Xanthan
Alle Zutaten mit dem Zauberstab vermischen und in vorbereitete Gläser abfüllen.