Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Fisch’

Lachs auf Lauchstroh im Bratschlauch

3. März 2014 3 Kommentare

Gesehen bei Lamiacucina und nachgekocht Saumon en papillote au citron vert
Beim Kochvorgang habe ich mich fast an die Vorgabe gehalten : Backofen auf 90° und 25 Minuten (statt 30 Minuten).
Für unseren Backofen ist die Temperatur zu hoch. Der Lachs war zu durch. Trotz Einlegen in Salzlake ist etwas Eiweiss ausgetreten. Die Sauce war sehr lecker, obwohl ich nur normale Crème fraiche hatte.
Nächster Versuch bei 80° C, Crème double ist schon gekauft- nur der gute Lachs aus der Metro, die schönen Rückenfilets waren nicht vorrätig….

Ein großer Vorteil der Garmethode in der Folie : Es einstehen keine Bratgerüche

KategorienFisch Tags:

Zander auf Sauerkraut

12. Januar 2013 2 Kommentare

Sandre sur choucroute,Fisch und Sauerkraut? Eine typisch elsässische Kombination.

Ein deftiges Wintergericht, ideal für den heute wieder eingetretenen Winter mit Schneefall. Man kann das Fischfilet zum Schluss auf dem Sauerkraut garen oder wie hier, auf der Haut braten. Einziger Wermutstropfen: Das Haus riecht ganz würzig nach Sauerkraut….  Deshalb esse ich das lieber in einer Elsässer Winstub!

 
Blog-Event LXXXIII - Das Elsass (Einsendeschluss 15. Januar 2013) Mehr…

KategorienFisch, Länderkueche Tags:

Steinbutt

2. September 2012 2 Kommentare

Steinbutt auf Gemüsebett an Babyspinat mit Weißweinsoße

Lecker war es!! Mehr…

KategorienFisch Tags:

Zanderfilet mit süßsaurer Zitronen-Basilikum-Tapenade

12. Juli 2012 Keine Kommentare

Eigentlich sollten die Zanderfilets gegrillt werden. Johann Lafer spricht in seinem Buch “Mein Grillbuch” Fischfilets bei 120 Grad  2-3 Minuten anbraten, danach den Grill ausschalten, den Deckel schließen und die Filets weitere 5-6 Minuten ziehen lassen. Das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Also wurde das Gericht in der Küche zubereitet, die Filets wurden auf der Hautseite gebraten.

Herr K. war bei der Tapenade skeptisch, da 60 g Zucker und 1 EL Honig verwendet wurden, aber seine Bedenken waren umsonst, das Gericht war köstlich, die Nachbarn begeistert und der Fisch  kann so wieder zubereitet werden.

Mehr…

KategorienFisch, Hauptspeise Tags:

Zarzuela III

4. Juli 2011 Keine Kommentare

Die Hauptspeise unseres Menüs:

Zarzuela de Mariscos a la Catalana

Bekanntlich werden Gerichte immer besser, wenn man diese in größeren Portionen zubereitet.
Geplant waren 18 Portionen Zarzuela – die angegebene Menge hätte für 30 Portionen gereicht. Der Rest wurde daher eingefroren. Das Rezept habe ich jetzt für 30 Portionen gespeichert!
Wie bereitet man eine solch große Menge zu? Ganz einfach: Man nehme einen 20 Liter Topf(Durchmesser 40 cm) benutze den spanischen Gasgrill und koche im Garten.

_MG_4531

Mehr…

KategorienFisch Tags: ,

Dorade aus dem Dampfgarer

6. März 2011 Keine Kommentare

Doraden gibt es zu Zeit sehr frisch bei unserem Fischhändler.
Eine gesunde Zubereitung muss her, fürs Garen auf der Plancha ist es noch etwas zu kühl in unserem Garten.

Dorade im Dampfgarer-002.jpg

Der DGC musste herhalten. Mehr…

KategorienFisch Tags:

Gebratener Skrei auf Schwarzwurzelgemüse

3. Februar 2011 Keine Kommentare

Schwarzwurzeln essen wir eigentlich sehr selten, das wird sich jetzt ändern! Bei unserem Kochkurs bin ich wieder auf den Geschmack gekommen und musste das zuhause gleich nachkochen. Zusammen mit Skrei (Winterkabeljau) und einer Currysauce ein sehr leckeres Essen. Die Currysauce passt auch gut zu Geflügel und Kalb – 1 Liter war auch bei 4 Personen nicht zu schaffen, deshalb wurde die Hälfte in den Winterschlaf versetzt. Hoffentlich denke ich noch rechtzeitig an diesen Vorrat….
Da ich den Fisch zuerst nicht auf der Hautseite plaziert hatte und Herr K. dies monierte, haben sich beim Umdrehen zwei Schwarzwurzelstückchen auf der Hautseite verteilt, der Fisch wollte aber noch warm gegessen werden….

Skrei-004.jpg

Mehr…

KategorienFisch, Gemüse, Soßen Tags:

Piccata von Seeteufel auf Tomatensauce

18. Oktober 2010 1 Kommentar

In Ludwigshafen hat die Rheingalerie eröffnet. 130 Geschäfte auf 2 Ebenen! Davon hat mich eines interessiert: migros!
Ich suchte nämlich nach einer näheren Adresse für Butterblätterteig. Dazu in einem anderen Beitrag mehr.
Die Fischabteilung hatte Seeteufelschwänze im Angebot. Einer wanderte in meinen Einkaufskorb.
Und da Herr K. bei einem Apfelhof nebst Äpfeln auch noch die letzten Pfälzer Tomaten ergatterte, war klar, was es am Sonntag geben würde.
Lecker waren sie, die panierten Médaillons von der Lotte und auch die Freilandtomaten hatten in dieser Version noch einmal einen starken Auftritt!

Lotte-001.jpg

Mehr…

KategorienFisch Tags:

Steinbeißer Saltimbocca

5. Oktober 2010 4 Kommentare

Die Idee stammt von T. Mälzer, “spring in den Mund” zubereitet mit Seeteufel. Mein Fischhändler hatte allerdings keinen Seeteufel in der Auslage, warum sollte das Rezept nicht mit Steinbeißer klappen?
Der Steinbeißer sieht ja genauso gefährlich aus wie der Seeteufel. (Google Bilder Steinbeißer), hat einen etwas höheren Fettgehalt (ca. 2%). Im Vergleich zum Lachs (ca. 15%) ist der Fettgehalt allerdings gering.
Steinbeißer hat ein festes Fleisch und eignet sich gut zum Braten und Grillen. Pancetta war im Haus und die entsprechenden Kräuter auch.
Herr K. bereitete den Fisch zu – etwas Neues!
Wenn Herr K. für mich kocht, gibt es meistens etwas Leckeres, dieses Gericht gehört jedoch nicht dazu. Zwar ließ sich der Fisch wunderbar längs halbieren, aber die Pancetta als Füllung war mir einfach zu dominant. Entfernte man die Füllung, schmeckte der Fisch wesentlich besser. Für das nächste Mal suche ich mir eine andere Füllung heraus, denn die Zubereitung ist so nicht schlecht, und sich bekochen lassen hat was…..

steinbeissersaltimbocca-003.jpg

Mehr…

KategorienFisch Tags:

Meerbarbe

20. August 2010 4 Kommentare

Die Fische haben mich angelacht – rote Meerbarben, mit der Leine gefangen, unbehandelt, frisch, obwohl aus Indien. Da musste ich zuschlagen.
Angerichtet wurden die Fische an mediterranem Gemüse, ganz puristisch: Zucchinistreifen von der Mandoline (Dank an Herrn K.) und geschälte rote Paprikaschoten (Haut im Grill angeröstet und danach geschält, Dank an…). Ein leichtes Sommergericht, dazu ein Rivaner von Theo Minges aus Flemlingen. Nach dem Bericht in Essen und Trinken musste ich diesen Wein bei Theo Minges kaufen, was sich für mich gelohnt hat, der Wein passt hervorragend zu Fisch! Herr K. hat sich beim Winzer mit Riesling eingedeckt…!

Rotbarbe--005.jpg

Mehr…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienFisch, Hauptspeise Tags: