Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Fleisch’

Flank-Steak

3. August 2014 Keine Kommentare

Flank-Steak, ein Stück Fleisch, das viele deutsche Metzger nicht kennen. Im Internet wurden wir bei der Landmetzgerei Lindner fündig. Die abgehangen Stücke (dry aged) waren wunderbar zart und wohlschmeckend. Die Fleischreifung in der kühlen Luft ergibt einen besseren Geschmack als die sonst übliche Folienreifung.

Die Lieferung im Kühlpaket funktionierte bestens. Es wird nicht unser letztes Stück Fleisch sein, das wir bei click and grill  bestellt haben.

Zum Einsatz kam unser neuer Gasgrill – vielen Dank nochmals an Rogiros. Das Flank-Steak wird im Ganzen gegrillt, von jeder Seite etwa 2 min bei voller Hitze. Danach kurz ruhen lassen und es ist wunderbar rosa und saftig.

Dazu gabs noch vegetarisches und Bratwürstchen von Wingerter.

Auf der großen Grillfläche lassen sich viele Dinge gleichzeitig zubereiten.

KategorienFleisch, Grillen, Rind Tags:

Kokos-Schwein mit Ingwer

31. Januar 2014 Keine Kommentare

 

Ein Sonntagessen bei meiner Schwester.  Ich sollte ein Rezept beisteuern. Was lag näher als das Buch, das mir meine Tochter zu Weihnachten geschenkt hat, in die Hand zu nehmen. Ich blieb bei diesem Rezept hängen, da ich sowohl Kokos als auch Ingwer sehr gerne mag. In der Eile habe ich natürlich Kokoswasser mit Kokosmilch  verwechselt, weswegen dann am Sonntag die richtige Zutat fehlte. Aber trotz Kokosmilch  war es sehr lecker. Mittlerweile kenne ich die Geschäfte , die Kokoswasser verkaufen und habe drei verschiedene Sorten in meinem Vorrat. Das Gericht  muss wiederholt werden.

Mehr…

KategorienFleisch, Länderkueche, Schwein Tags:

Erbsen-Minze-Curry mit Hähnchenbrust

26. Januar 2014 2 Kommentare

Während Herr B.  im fernen Hongkong eine Pizza genießt (?), probieren wir  hier  ein Gericht von Schuhbecks Gewürzküche aus Thailand aus.  Da die Sauce vorbereitet werden kann und das Fleisch samt Gemüse erst zum Schluss dazu gegeben wird, ist dieses Gericht auch für Gäste geeignet. Als Hauptgang in einem Menü reicht es auch für 6 Personen.

zum Rezept  Mehr…

Kalbstafelspitz in Zitronengras-Sauce

17. Januar 2014 Keine Kommentare

Ein Lieblingsfleisch ist für mich der Kalbstafelspitz. Meist gibt es ihn ganz klassisch mit einer Meerrettichsauce und meinen eingelegten süß-sauren Gurken. Herr K. bevorzugt andere Zubereitungsarten.
So wurde dieses Mal der Tafelspitz angebraten und im Backofen bei 90 Grad Celsius fertig gegart.

Der  rosa geschmorte Kalbstafelspitz in Zitronengrassauce mit karamelisierten Äpfeln war ein Gedicht. Die als Beilage gewünschten Nudeln waren, wie ich rückblickend sagen kann. absolut notwendig für die leckere Sauce.

Zum Rezept Mehr…

KategorienFleisch, Kalb Tags:

Wildschweinspieße

11. Januar 2014 Keine Kommentare

Zwei  Wildschweinfilets hatten sich in unseren Kühlschrank verirrt und warteten auf Verarbeitung. Da Herr K.nicht so der Wildfan ist und die Portion für 2 Personen zu groß war, mußte Verstärkung her in Form von Gästen. Die sind auch bereitwillig gekommen und so konnte Herr K. die marinierten Filets zu Spießen verarbeiten. Ich durfte die Sauce herstellen, was dank des noch von Weihnachten vorhandenen Wildfonds kein Hexenwerk war. Ein Feldsalat mit Avocado war der Auftakt, anschließend die Spieße und als krönenden Abschluss gab es Vanille-Eiscreme mit salziger Toffee-Sauce und gebrannten Mandeln. Dazu morgen mehr.

Zum Rezept Mehr…

KategorienFleisch, Wild Tags:

Festtagsmenü an Heiligabend

25. Dezember 2013 2 Kommentare

Ein Essen für Heiligabend ist in unserer Familie nicht einfach zu gestalten.  Die Kinder kommen nach Hause, bringen eventuell noch Gäste mit und erwarten an Heiligabend wie an den folgenden Tagen eine besondere Küche, wobei sie wählerisch sind bzw teilweise nicht alles essen. Glücklicherweise konnten wir dieses Jahr die Festtagsessen  auf drei Haushalte verteilen. Den Anfang habe ich gemacht mit:

Maronenschaumsüppchen in der Tasse

Feldsalat mit Lachsstreifen

Rehkeule auf Rahmwirsing mit Kartoffelknödel

Gebranntes Passionsfruchtparfait

Das Maroinenschaumsüppchen

Rehkeule geschmort auf Rahmwirsing mit Kartoffelknödel

Fazit meinerseits: Die Maronenschaumsuppe war sehr lecker, gerne wieder!

Die Rehkeule von Herrn K. zubereitet,  und mein Gemüse gelungen, nur die Kartoffelknödel waren nicht der Hit. Lag es an der Kartoffelsorte oder an meiner Abneigung gegen Knödel? Obwohl ich extra  beim Bauern  mehlig kochende Kartoffeln gekauft habe und mir viel Zeit für die Zubereitung der Knödel ließ!

Knödel waren immer die Domaine meiner Schwiegermutter, meine Kinder bekamen sie zu Weihnachten mitgebracht und da sie nie zum Essen  passten, wurden sie eingefroren, ins Studium mitgenommen oder so mal zwischendurch verspeist. Diese Schneebällchen waren genial. Man brauchte vor allem die richtige Kartoffelsorte und Gries.
Aber da man das alles in der Hand hat, kann man so ein Rezept nicht weitergeben. Vor etlichen Jahren habe ich die Knödel einmal gemacht, sie sind mir  auch gelungen und haben michfortan nicht weiter interessiert.
Aber dieses Jahr wollte mein Neffe eine Sättigungsbeilage und nicht nur Gemüse und so fing alles an…

Von meinen 43 Knödel wurden bei 12 Personen 22 Knödel verspeist (meine Schwester und ich gaben uns mit einem Knödel auf dem Teller zufrieden), mein Neffe wollte auch keinen Nachschlag – glücklicherweise bekommt mein Sohn zum Jahresende Besuch und so können die Knödel in gebratener Form einer weiteren Bestimmung übergeben werden…..

KategorienMenü, Wild Tags:

Lammkeule marokkanisch

9. Dezember 2013 3 Kommentare

Im November waren wir zu einer Hochzeit in Frankreich eingeladen. Leider haben wir von dem Hochzeitsmenü kein einziges Bild gemacht. Das Hauptgericht, eine sieben Stunden lang gegarte Lammkeule im Schalottenkonfit nebst drei Beilagen (bemerkenswert war das Anrichten des Gigots in einer Kokotte auf dem Teller – bei 250 Personen!) hat mich dazu bewogen auch mal wieder eine Lammkeule einzukaufen und Freunde zu einem Adventsessen einzuladen.

Die Zubereitung des Fleisches überließ ich Herrn K, ich kümmerte mich um Vorspeisen und Dessert. Herr K entschied sich für eine marokkanische Variante des Gigots, die eine Garzeit von 5 Stunden hatte. Ich habe noch Couscous mit karameliesierten Karotten-Brunoise angereichert, eine Freundin hat ein Bohnengemüse mitgebracht. Das Gericht wurde sehr gelobt, das Rezept wurde gewünscht. Da wir wieder nicht fotografiert haben, habe ich am nächsten Tag einen Teller mit Resten  rekonstruiert, im Dampfgarer erhitzt und dann fotografiert.

die Soße wird mit Datteln angereichert
Garten-Koch-Event Dezember 2013: Datteln [31.12.2013]

zum Rezept

Mehr…

KategorienFleisch, Lamm Tags:

Hähnchen-Curry mit Cashew-Kokos-Sauce

14. April 2013 Keine Kommentare

Ein Rezept aus meinem Archiv. Leicht und passend zu jeder Saison. Mehr…

KategorienGeflügel, Länderkueche Tags:

Lammlachse unter der Senfkruste

8. April 2013 1 Kommentar

Ein Rezept von Alexander Herrmann, gesehen in der Küchenschlacht.

Herr K. liebt bekanntlich Lamm und hat mich mit diesem Rezept, assistiert von unserer Tochter, die das Kartoffelgratin beigesteuert hat, überrascht.

Mehr…

KategorienFleisch, Lamm Tags:

Kiwi-Hähnchen mit geschmortem Chicorée

15. Januar 2013 Keine Kommentare


In der Garage lagern noch zwei Kistchen Kiwis. Die Ernte vom November reift auf Grund der milden Witterung schneller als in den Jahren zuvor.
Die Kiwis müssen verarbeitet werden. Ein Rezept von Vincent Klink habe ich daher abgewandelt, aus Annanas-Hähnchen wurden  Kiwi-Hähnchen.

Die feine Säure der Kiwis (eigenes Produkt aus dem Garten, gekaufte Kiwis schmecken oft etwas mehlig) passt sehr gut zum Hähnchenfleisch.

zum Rezept Mehr…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienGeflügel Tags: