Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Schwein’

Magalitza Wollschwein Karbonade

26. Oktober 2014 1 Kommentar

Einkaufen auf dem Bauernhof. Unterwegs in der Pfalz: Mitten im Donnersberger Land gibt es den Bauernhof Ritzmann.
Auf der Homepage habe ich gelesen, dass die Öffnungszeiten Mittwoch, Freitag und Samstag sind. Da wir mittwochs unterwegs waren, passte das. Ohne Navi hätten wir den Hofladen bestimmt nur mit viel Nachfragen gefunden. Mehr…

KategorienFleisch, Schwein Tags:

Kokos-Schwein mit Ingwer

31. Januar 2014 Keine Kommentare

 

Ein Sonntagessen bei meiner Schwester.  Ich sollte ein Rezept beisteuern. Was lag näher als das Buch, das mir meine Tochter zu Weihnachten geschenkt hat, in die Hand zu nehmen. Ich blieb bei diesem Rezept hängen, da ich sowohl Kokos als auch Ingwer sehr gerne mag. In der Eile habe ich natürlich Kokoswasser mit Kokosmilch  verwechselt, weswegen dann am Sonntag die richtige Zutat fehlte. Aber trotz Kokosmilch  war es sehr lecker. Mittlerweile kenne ich die Geschäfte , die Kokoswasser verkaufen und habe drei verschiedene Sorten in meinem Vorrat. Das Gericht  muss wiederholt werden.

Mehr…

KategorienFleisch, Länderkueche, Schwein Tags:

Schweinerücken auf Bohnengemüse

22. Juli 2012 1 Kommentar

Schwester und Schwager kehren aus dem Urlaub zurück, die Tochter hat sich auch fürs Wochenende angekündigt – da muss am Samstagabend gekocht werden.


Im ARD–Buffet Juli reizt mich ein Rezept von Jörg Sackmann: ein Schweinerücken Niedertemperatur-gegart.
Abweichend vom Originalrezept habe ich das Fleisch noch mit selbstgemachten Feigen-Mostarda mariniert und noch die ersten Feigen aus dem Garten mariniert und warm dazugelegt.
Ein wundervolles Gericht, zusammen mit dem Gemüse einfach köstlich und gut vorzubereiten. Selbst unsere Tochter, die kein Schweinefleisch mag, war begeistert. Das will etwas heißen! Mehr…

KategorienHauptspeise, Schwein Tags:

Schweinefilet mit Trauben

28. September 2011 Keine Kommentare

Die Traubenlese in der Pfalz ist für viele Rebsorten fast beendet. Die letzten Trauben sammeln bei diesem wunderschönen Altweibersommer noch einige Oechsle.
Passend zur Jahreszeit ein Fleischgericht mit Trauben in einer leichten Soße.
Es muss kein Schweinefilet sein, mit Hähnchen kann ich mir das auch gut vorstellen.

_MG_4866

zum Rezept
Mehr…

KategorienFleisch, Schwein Tags:

Bamberger Zwiebel

22. September 2011 Keine Kommentare

Zurück aus Bamberg. Bei sommerlichen 30 Grad im August lockte mich die Bamberger Zwiebel nicht.
Herr K. wolle dieses Gericht unbedingt nachkochen. Er besorgte sogar das in unserer Region schwer erhältliche Rauchbier.
Nachkochen war also angesagt. Günstiger Termin: Backtag im Steinofen bei Dieter und Karin.

_MG_4855

Das Ergebnis aus dem heißen Ofen.
In Abweichung vom Rezept schmorte die Zwiebel mit Füllung 3 Stunden im Steinbackofen bei Temperaturen jenseits von 200°C. Auf Grund der trockenen Hitze war die Zwiebel außen schön gebräunt, aber innen noch nicht so weich, wie ich mir dies gewünscht hätte. Bei einem nächsten Versuch werden die ausgehöhlten Zwiebeln in Wasser vorgekocht.

Mehr…

KategorienFleisch, Schwein Tags:

Karbonade vom Schwein

6. Oktober 2010 3 Kommentare

Ein Rezept aus der Sendung Tim Mälzer kocht: Karbonade, ein doppeltes Stück Kotlett, gebraten und mit einer Salsa serviert.
Im Aosta-Tal bedeutet Carbonade Ochsenfleisch mit Zwiebeln und Rotwein.
Der Begriff Karbonade ist hier in der Pfalz nicht gebräuchlich, obwohl doch sehr viele französische Wörter auf Grund der Nähe zu Frankreich in die Umgangssprache eingeflossen sind.
Karbonade, Kabernadl in Österreich, beschreibt ein über der Kohle gebratenes Fleisch, hier ein Kotlett vom Schwein.
Nachkochen darf es Herr K., er ist bei uns für Fleisch zuständig.
Die Fleischstücke werden mit viel Thymian bedeckt, der noch reichlich im Garten vorhanden ist.

karbonade-002.jpg

von allen Seiten anbraten in der Grillpfanne ohne Öl!

Mehr…

KategorienFleisch, Schwein Tags:

Saumagen

24. November 2009 7 Kommentare

Ein Männnermagazin kürte den Saumagen zum schlimmsten Gericht aus deutschen Landen (fett.. etc.) und Kronzeuge war der Mainzer Sternekoch Frank Buchholz. Ich muss da deutlich widersprechen.
Zugegeben, der Pfälzer Saumagen ist kein Sternegericht, er gehört eher zur deftigen Sorte. Die Kalorien halten sich dabei aber in Grenzen. Zu Helmut Kohls Zeiten “mussten” alle Staatsoberhäupter den Saumagen genießen.
An einem kalten Herbsttag, nach getaner Gartenarbeit mundet eine Scheibe sehr wohl. Als Beilage genügt ein Stück Brot (die Kartoffeln sind schon drin) und zur rechten Zeit kann man ihn noch mit “Keschte” verfeinern.

Saumagen1

Saumagen, mehliert und in der Pfanne gebacken. Als Beilage gibt es rotes Sauerkraut, kein Rotkraut! Mehr…

Schweinefilet auf der Kaffeebutter gebraten mit glasierten Sauerkirschen

26. Juli 2009 6 Kommentare

Wer sollte schon in unserer Familie ein Rezept mit Kaffeebohnen und Fleisch entdecken?
Natürlich Herr K.!
Da mir dieses Rezept aber auch zusagte, wollte ich es nachkochen und es hat uns so gut geschmeckt, dass es würdig ist, am Blog-Event Kaffeebohne, der von Petra ausgerichtet wird, teilzunehmen. Danke Petra, für dieses schöne Thema.

_MG_2124

Blog-Event XLVIII - Kaffee (Abgabeschluss 15. August 2009) Mehr…

KategorienFleisch, Hauptspeise, Schwein Tags:

Rosmarin-Spieße

30. April 2009 8 Kommentare

Garten-Koch-Event April 2009 - Rosmarin [30. April 2009]
Von unseren beiden Rosmarinsträuchern ist zum Glück nur einer halb erfroren. Warum Metall- oder Holzspieße verwenden, wenn Rosmarinzweige als Spieße dienen können und dabei noch Geschmack abgeben? So kann ich heute, am letzten Tag des Themas “Rosmarin” vom Gärtnerblog noch einen Beitrag liefern. Zur Abstimmung geht es hier (bis 4.5. 23:59).
Uns hat dieses Essen wunderbar gemundet, der Rosmaringeschmack des Fleisches und die Sauce erst…

RosmarinSpiess2

Mehr…

KategorienFleisch, Hauptspeise, Schwein Tags:

Pfälzer Terrine

21. Juni 2008 1 Kommentar

Sau-gut- Hausmannskost
eigentlich gar nicht so mein Ding… Aber da fällt mir die Terrine ein und so kann ich mitmachen. Schnell die fehlenden Zutaten eingekauft: Schweinefleisch, gekochten Schinken und Saumagenbratwurst und dann ran ans Werk. Der Fleischwolf, selten gebrauchtes Küchenutensil, darf auch mal wieder seine Schuldigkeit tun.
Heute abend gekostet- schmeckt sehr lecker, deftig, für mich Hausmannskost der feineren Art!

PTerrine6

Blog-Event XXXVI - sau-gut Mehr…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienFleisch, Schwein, Vorspeise Tags: