Thai-Huhn mit Pak Choi, Reisnudeln und Shitake Pilzen

Beim Frönen meiner neuen Leidenschaft, dem Stricken, habe ich mir letzte Woche die Küchenschlacht angesehen und fand dort das scharfe Thai-Huhn nachkochenswert. Da bekanntlich Essen in geselliger Runde besser schmeckt, habe ich mir für den 1.Adventssonntag Gäste als „Versuchskaninchen“ für das neue Gericht eingeladen. Ich kam ganz schön ins Schwitzen, zumal mich am Samstagmorgen eine 11jährige „Dame“ daran erinnerte, dass mein Haus noch keine Adventsdekoration besäße.
So war mein Wochenende einschließlich eines Konzertbesuches bis zum Eintreffen der Gäste maximal ausgefüllt.
Und ein Essen für 7 Personen ist eben doch mehr Aufwand als das angegebene Rezept, das dort in 35 Minuten gekocht wurde -zumal es bei uns auch noch Vorspeise und Nachtisch gab…
Meine „Versuchskaninchen“ wollten übrigens als „richtige“ Gäste zum gleichen Essen noch mal gerne wieder kommen!
Wenn das kein Kompliment ist.

Weiterlesen „Thai-Huhn mit Pak Choi, Reisnudeln und Shitake Pilzen“

Paella

Ein Fest bei Dieter – in Spanien? Auf jeden Fall hat Dieter das Rezept und die Zubereitung für die Paella aus Spanien importiert. Zu dieser Jahreszeit ein wunderbares Essen, leicht zuzubereiten für viele Personen. Es lässt von wärmeren Jahreszeiten träumen.

Das Rezept schlummert auf dem PC in einer EXCEL-Tabelle. Je nach Durchmesser der Pfanne kann es angepasst werden. Weiterlesen „Paella“

Nachgekocht: Huhn auf Hainan-Art

Gesehen bei Chili und Ciabatta.
Unvorsichtigerweise sagte ich zu Herrn K.: Sieht ja toll aus. Dabei mag ich kein gekochtes Huhn, ein ganzes Huhn schon gar nicht. Gut gefallen haben mir die vielen kleinen Schälchen mit Inhalt..
Herr K. überraschte mich nach meinem Klassentreffen mit dem fertig zubereiteten Gericht. Was soll ich sagen: Der aromatische Reis war hervorragend. Das Huhn schmeckte sehr gut. Ingwer liebe ich sowieso. Die Sambalzubereitung war mir zu scharf, insbesondere mit den Thai-Chilis. Welch ein Glück für mich, dass wir beschlossen haben, uns nun jedes Jahr zum Klassentreffen zu versammeln.

Zitronenhähnchen

Die Bilder bei Lamiacucina zusammen mit dem Besuch unseres Sohnes samt Schwiegertochter und Enkel haben mich nach sehr langer Zeit bewogen, ein „ganzes“ Hähnchen zu kaufen. Auf dem Markt in Speyer gibt es zwar keine Bresse-Hühner (dafür muss man ins nahe Elsass fahren), aber wohlschmeckende französische Maispoularden.
So kam Herr K. doch noch zu seinem Zitronenhähnchen, das er eigentliche beim Kochevent Lemon Day vorgeschlagen hatte (ich mache mir ja bekanntermaßen nichts aus „ganzem Geflügel“), und er durfte (musste) es selbst zubereiten.
Ich hingegen war beschäftigt mit Feldsalat putzen ( in einem Hofladen habe ich noch kleinblättrigen entdeckt, der sich als köstlich erwiesen hat) und mit der Verarbeitung des ersten Pfälzer Rhabarbers zu einem Rhabarberkuchen mit Sauerrahmguß ( anläßlich des 98igsten Geburtstages von meiner Patentante) – da alles sehr stressig war, und der Kuchen schon am Zielort ist, gibt es weder von meinen wunder schönen Salattellern noch vom Kuchen ein Bild.
Dafür umso mehr Bilder von Herrn K.s Hähnchenorgie!
Weiterlesen „Zitronenhähnchen“

Thailändischer Spargeleintopf mit Ananas

Auf der Suche nach einem Rezept, das mit den vorhandenen Zutaten größtmöglich übereinstimmt, bin ich auf diesen Eintopf gestoßen. Er sieht als Hauptzutaten grünen Spargel, Garnelen, frische Ananas, Ingwer, Kokosmilch und Asiafond vor. Es fehlten uns nur grüne Spargel (die ich leicht durch weiße ersetzen konnte) und Asiafond (dafür konnte ich Spargelsud mit Sojasauce einsetzen). Gesagt, getan. Bei der Zubereitung fiel mir ein, dass mein Schwager ja für eine Woche Strohwitwer ist und so lud ich ihn kurzentschlossen zum Mittagessen ein. Nun hieß es aber umplanen: er mag keine Garnelen, die wurden durch Hähnchenbrüste ersetzt und Erdnussöl zum Anbraten durch Sonnenblumenöl. Was herauskam, sah optisch sehr schön aus und schmeckte auch hervorragend. Es war jedoch zuviel, somit kann ich morgen vielleicht doch noch meine aufgetauten Garnelen in der verbleibenden Soße garen. Ein Gericht jedenfalls, das ich wiederholen werde.

Weiterlesen „Thailändischer Spargeleintopf mit Ananas“