Blütenbutter

Für den Event „Kochen mit Blüten“ wollte ich eigentlich eine Borretschblüten-Mayonnaise machen. Doch ein Mayonnaise-Liebhaber hat in letzter Minute seinen Besuch abgesagt, so habe ich die für die anwesende Familie eher passsende Blütenbutter hergestellt. Frische Blüten habe ich momentan – außer Borretsch und Schnittlauch – nicht im Garten, deshalb greife ich hier auf getrocknete Blüten zurück (Ringelblumen, Kornblumen, Malven, Heublumen, Rosen, Färberdisteln).
Kräuterbutter ist eine gängige Butterzubereitung, aber diese Blütenbutter ist auch eine leckere Variante.
Und sehr schnell zuzubereiten, wenn man rechtzeitig daran denkt, die Butter aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Garten-Koch-Event
Weiterlesen „Blütenbutter“

Chili-Konfitüre

Nach Sambal-Oelek aus Jalapeños hier nun die zweite Verwertung der doch recht üppigen Chili-Ernte im September. Die Sambal-Paste muss im Kühlschrank aufbewahrt werden, für eine längere Haltbarkeit empfiehlt sich ein anderes Rezept. Bei Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer wurde ich fündig: Eine Chili-Konfitüre. Durch den Zuckergehalt und das Kochen muss man diese nicht im Kühlschrank aufbewahren. Ein Problem sind die superscharfen Habaneros: Die Konfitüre kann selbst von Herrn K. nur in homöopathischen Mengen benutzt werden. Wichtig ist ein Etikett, als Brotaufstrich kann diese Konfituere nicht dienen!

Weiterlesen „Chili-Konfitüre“