Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Hauptspeise’

Kokos-Zitronen-Huhn

12. Februar 2017 Kommentare ausgeschaltet

Inspiriert durch Essen&Trinken Januar 2017 überlasse ich heute Herrn K. die Küche mit einem Rezept:  Gruß aus der Karibik. Mehr…

Skrei auf Bohnenpüree mit Miesmuschel-Paprika-Sauce

30. Januar 2017 Kommentare ausgeschaltet

Da ich ein schönes Skrei Rückenfilet gekauft hatte, kam mir die Zeitschrift Essen und Trinken 2/2017 gerade recht mit einem Rezept, das mich reizte.
Die getrockneten Bohnen musste ich allerdings durch eine Dose Bohnen ersetzen,denn 12 Stunden Einweichzeit wollte ich nicht abwarten. Das Essen sollte schließlich am Samstagabend auf den Tisch.
Das Gericht war wunderbar, ist auch für Gäste geeignet, das Bohnen-Pastinaken-Püree kann schon am Vortag gemacht werden, wir haben die Reste heute zu Lammrücken gegessen und es hat noch genau so gut geschmeckt. Mehr…

KategorienFisch, Hauptspeise Tags:

Erbsen-Minze-Curry mit Hähnchenbrust

26. Januar 2014 2 Kommentare

Während Herr B.  im fernen Hongkong eine Pizza genießt (?), probieren wir  hier  ein Gericht von Schuhbecks Gewürzküche aus Thailand aus.  Da die Sauce vorbereitet werden kann und das Fleisch samt Gemüse erst zum Schluss dazu gegeben wird, ist dieses Gericht auch für Gäste geeignet. Als Hauptgang in einem Menü reicht es auch für 6 Personen.

zum Rezept  Mehr…

Schweinerücken auf Bohnengemüse

22. Juli 2012 1 Kommentar

Schwester und Schwager kehren aus dem Urlaub zurück, die Tochter hat sich auch fürs Wochenende angekündigt – da muss am Samstagabend gekocht werden.


Im ARD–Buffet Juli reizt mich ein Rezept von Jörg Sackmann: ein Schweinerücken Niedertemperatur-gegart.
Abweichend vom Originalrezept habe ich das Fleisch noch mit selbstgemachten Feigen-Mostarda mariniert und noch die ersten Feigen aus dem Garten mariniert und warm dazugelegt.
Ein wundervolles Gericht, zusammen mit dem Gemüse einfach köstlich und gut vorzubereiten. Selbst unsere Tochter, die kein Schweinefleisch mag, war begeistert. Das will etwas heißen! Mehr…

KategorienHauptspeise, Schwein Tags:

Zanderfilet mit süßsaurer Zitronen-Basilikum-Tapenade

12. Juli 2012 Kommentare ausgeschaltet

Eigentlich sollten die Zanderfilets gegrillt werden. Johann Lafer spricht in seinem Buch “Mein Grillbuch” Fischfilets bei 120 Grad  2-3 Minuten anbraten, danach den Grill ausschalten, den Deckel schließen und die Filets weitere 5-6 Minuten ziehen lassen. Das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Also wurde das Gericht in der Küche zubereitet, die Filets wurden auf der Hautseite gebraten.

Herr K. war bei der Tapenade skeptisch, da 60 g Zucker und 1 EL Honig verwendet wurden, aber seine Bedenken waren umsonst, das Gericht war köstlich, die Nachbarn begeistert und der Fisch  kann so wieder zubereitet werden.

Mehr…

KategorienFisch, Hauptspeise Tags:

Lammkeule zu Ostern

12. April 2012 2 Kommentare

Ich muss es ja zugeben: Lamm, und Knoblauch gehören zusammen – von Beidem schwärme ich nicht gerade. Zu Ostern darf es dann mal sein.

Den Knoblauch gibt es zur Zeit ganz jung. Ich lege ihn mit Schale zum Gemuese. Die Kräuter für die Marinade kommen aus dem Garten. Der Thymian ist noch sehr aromatisch, der Rosmarinstrauch hat doch stark unter der Kälte gelitten! Die Gemüsemischung im Bräter: Neue kleine Kartoffeln aus Frankreich (halbiert, festkochend mit roter Schale), rote Zwiebelviertel und eingeritzte Cocktailtomaten aus Sizilien. Herr K. darf dann das Hauptgericht zubereiten.

Am Tag davor – marinieren
Blog-Event LXXVI - Lamm, ganz ohne Wolle (Einsendeschluss 15. April 2012) Mehr…

KategorienHauptspeise, Lamm, Menü Tags:

Meerbarbe

20. August 2010 4 Kommentare

Die Fische haben mich angelacht – rote Meerbarben, mit der Leine gefangen, unbehandelt, frisch, obwohl aus Indien. Da musste ich zuschlagen.
Angerichtet wurden die Fische an mediterranem Gemüse, ganz puristisch: Zucchinistreifen von der Mandoline (Dank an Herrn K.) und geschälte rote Paprikaschoten (Haut im Grill angeröstet und danach geschält, Dank an…). Ein leichtes Sommergericht, dazu ein Rivaner von Theo Minges aus Flemlingen. Nach dem Bericht in Essen und Trinken musste ich diesen Wein bei Theo Minges kaufen, was sich für mich gelohnt hat, der Wein passt hervorragend zu Fisch! Herr K. hat sich beim Winzer mit Riesling eingedeckt…!

Rotbarbe--005.jpg

Mehr…

KategorienFisch, Hauptspeise Tags:

Bacalao im Gemüsebett

13. August 2010 Kommentare ausgeschaltet

Bacalao-Stockfisch-Klipfisch-Bacalhau: Gesalzener, an der Meeresluft getrockneter Dorsch (Kabeljau, Torsk, Skrei, Cod).
Eine erste Begegnung mit einem Bacalhau -Gericht hatten wir in Lissabon. Woran ich mich erinnere: frischer Fisch ist sehr viel besser. Einige Jahre später haben wir auf den Lofoten die Produktionsstätten für diesen Trockenfisch besichtigt. Große Anlagen, sehr eindrucksvoll, aber ein Fischgericht mit Bacalao haben wir uns in Norwegen erspart- die kulinarischen Erfahrungen auf unserer Reise durch Norwegen haben uns abgeschreckt.
Letzte Chance für diesen Fisch: Karin und Dieter haben uns zum Essen eingeladen: Bacalao-Import aus Spanien, schon gewässert und dann tiefgefroren. Somit entfällt die schwierige Frage: zuwenig gewässert – somit salzig, zuviel gewässert – also geschmacksneutral?

BacalaoDF-003.jpg

Bacalao im mediterranen Gemüsebett mit Rosmarinkartoffeln
Mehr…

KategorienFisch, Hauptspeise Tags:

Tafelspitz aus dem DGC

12. August 2010 1 Kommentar

Wenn schon Tafelspitz, dann Kalbstafelspitz ( Huberfleisch, Südtirol). Ich erinnere mich gerne an den Tafelspitz, rosa gegart von Johanna Maier aus Filzmoos. Gespannt war ich dann auf das Ergebnis aus dem Dampfgarer: Ansetzen nur mit Suppengemüse ohne Flüssigkeit, 120 Minuten bei 90° und 100% Feuchte. Gemüse kleinschnippeln, mit dem Fleisch in einen ungelochten Gastronormbehälter geben, programmieren, einschalten, fertig!
Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, es schmeckt auch sehr gut.

TafelspitzDGC-001.jpg

Mehr…

KategorienFleisch, Hauptspeise, Kalb Tags:

Fleischklöße, pfälzisch

3. August 2010 4 Kommentare

Fleeschknepp nennt der Pfälzer die in Brühe gegarten Fleischklöße. Sie werden aus drei Fleischsorten hergestellt: Kalbfleisch, Rindfleisch und Schweinefleisch. Typisch für die regionale Küche schwimmen die Klöße auf dem Teller in Meerrettichsoße. So war es auf dem Zwewwelfescht in Zeiskam.
Diese Fleeschknepp waren für mich der Anlass, das Gericht mal wieder zuzubereiten.. Ich habe das Buch “Kulinarische Streifzüge durch die Pfalz” als Grundlage benutzt.

flaeschknoepp-001.jpg

Mehr…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienFleisch, Hauptspeise Tags: