Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Länderkueche’

Glasnudelsalat-Blätter

22. Juni 2015 Keine Kommentare

Das zweite Rezept aus der FAS vom 14. Juni 2015  der Food-Bloggerin Nicole Stich ist ein Rezept aus Singapur. Als Testesser habe ich mir drei Damen aus dem Sportstudio eingeladen mit denen ich seit einem Jahr die Zeit verbringe, die ich früher am PC verbrachte, um meinen kranken Rücken wieder auf Vordermann zu bringen.
Wie die meisten Rezepte aus Fernost ist Schneidearbeit angesagt. Hier hat Herr K. kräftig geholfen. Ich habe die Zutaten für den Glasnudelsalat verdoppelt, da ich keine Ahnung hatte, wieviel  von diesen gefüllten Blättern pro Person gegessen werden. Damit konnten 16 Blätter üppig gefüllt werden. Drei Blätter reichen als Abendessen aus – es gab noch ein Gläschen Zitronen-Kräuter-Mousse  und danach selbstgemachtes Erdbeereis.

Der Glasnudelsalat war sehr gut- einzig die Romana-Salatherzen waren relativ geschmacklos. Da der Nudelsalat gut vorbereitet werden kann (er schmeckte auch noch am nächsten Tag) ist das Rezept auch als Vorspeise geeignet.

Zum Rezept:

Für 10-14 Stück
50 g Glasnudeln
1-2 Romana-Salatherzen
1 Möhre
1 Frühlingszwiebel
1 große rote Chilischote
1 Schalotte
1/2 Bd Koriandergrün, ersatzweise Minze
40 g Erdnüsse
2 EL Limettensaft (1 Limette)
2 EL Fischsauce
2 EL gemahlener Palmzucker
2 Knoblauchzehen
1 cm Ingwer
300 g Schweinehackfleisch (hier Kalb)
1 EL Sojasauce
1 EL Ketjap Manis
Chiliflocken oder  Sambal Oelek
Meersalz
Zubereitung:
Glasnudeln mit kochend heißem Wasser übergießen, ca. 10 Min. ziehen lassen.  Salatblätter waschen und trocken tupfen.
Möhre schälen und grob raspeln. Frühlingszwiebel und Chili waschen, putzen und fein hacken. Schalotte schälen und fein würfeln. Koriander oder Minze abbrausen, trocknen und grob hacken. Erdnüsse nicht zu fein hacken.
Glasnudeln abgießen, kalt abbrausen und in 5-10 cm lange Stücke schneiden.
Limettensaft, Fischsauce und Palmzucker verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Unter die Glasnudeln mengen. Möhre, Frühlingszwiebel, Chili, Schalotte sowie die Hälfte der Kräuter und Erdnüsse untermischen. Abschmecken.
Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch hineinkrümeln und braun anbraten, Ingwer und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Mit Sojasauce, Ketjap Manis, Chili und Salz würzen. Unter den Glasnudelsalat mischen.
In jedes Salatblatt eine kleine Portion Glasnudelsalat füllen und die Häppchen auf einer großen Platte anrichten. Mit den übrigen Erdnüssen und Kräutern bestreuen.

KategorienLänderkueche, Vorspeise Tags:

Südostasien: Hội An

22. März 2014 Keine Kommentare

30 km südlich von Da Bang liegt Hoi An – keine Hochhäuser, ein dörfliches Stadtbild

Mehr…

Südostasien: Đà Nẵng

21. März 2014 Keine Kommentare

Die Reise geht weiter. Nach überqueren des Wolkenpasses auf der Straße Nr. 1 kommen wir um die Mittagszeit in Da Nang an.
Hier soll es die beste Pho Bo Suppe in ganz Vietnam geben. Der Koch spricht zudem deutsch – er hat einige Jahre in der DDR zugebracht und wurde nach der Wende abgeschoben.

Die Drachenbrücke über den Fluß Han. Der Drachenkopf kann Feuer speien und die Brücke ist Abends spektakulär beleuchtet . Mehr…

Südostasien: Perfume River bei Huế

20. März 2014 Keine Kommentare

Frühmorgens im Regen gelandet in Hue brechen wir zuerst zum Perfume River auf. Mehr…

Südostasien: Hongkong

15. März 2014 Keine Kommentare

Mit vielen Eindrücken von unserer Reise nach Südostasien im Jahr des Pferdes sind wir wieder vor dem LH Streik zurück.

Unsere erste Station: Hongkong

Blick vom Peak auf die Stadt Mehr…

Kardamom-Muskatnuss-Mousse mit Trauben-Chutney

2. Februar 2014 1 Kommentar

Ich mag Kardamom und Muskatnuss, aber so richtig konnte ich mir diese Gewürzkombination in einer Quarkmousse nicht vorstellen. Deshalb musste das Rezept ausprobiert werden. Das Ergebnis begeisterte mich, ein lockeres Dessert ganz ohne Bindemittel, mit einer feinen Würznote. Diesem stimmte auch Herr K. zu, aber seine zweite Bemerkung war: Die Trauben hast du aber nicht geschält? In der Tat hatte ich das nur teilweise. Obwohl ich kernlose Trauben gekauft hatte, war das nicht der Fall! Ich musste aus fast allen Traubenhälften die Kerne entfernen und deswegen blieb das Schälen weitgehendst vernachlässigt. Alles hat so seine zwei Seiten: die fluffige, leichte Mousse und die harten Trauben in einem Dessert vereint haben zwei unterschiedliche Texturen!

Anmerkung: das Dessert für 8 Personen zubereitet benötigt etwas Zeit!!!

Zum Rezept: Mehr…

KategorienDessert, Länderkueche, Nachspeise Tags:

Kokos-Schwein mit Ingwer

31. Januar 2014 Keine Kommentare

 

Ein Sonntagessen bei meiner Schwester.  Ich sollte ein Rezept beisteuern. Was lag näher als das Buch, das mir meine Tochter zu Weihnachten geschenkt hat, in die Hand zu nehmen. Ich blieb bei diesem Rezept hängen, da ich sowohl Kokos als auch Ingwer sehr gerne mag. In der Eile habe ich natürlich Kokoswasser mit Kokosmilch  verwechselt, weswegen dann am Sonntag die richtige Zutat fehlte. Aber trotz Kokosmilch  war es sehr lecker. Mittlerweile kenne ich die Geschäfte , die Kokoswasser verkaufen und habe drei verschiedene Sorten in meinem Vorrat. Das Gericht  muss wiederholt werden.

Mehr…

KategorienFleisch, Länderkueche, Schwein Tags:

Erbsen-Minze-Curry mit Hähnchenbrust

26. Januar 2014 2 Kommentare

Während Herr B.  im fernen Hongkong eine Pizza genießt (?), probieren wir  hier  ein Gericht von Schuhbecks Gewürzküche aus Thailand aus.  Da die Sauce vorbereitet werden kann und das Fleisch samt Gemüse erst zum Schluss dazu gegeben wird, ist dieses Gericht auch für Gäste geeignet. Als Hauptgang in einem Menü reicht es auch für 6 Personen.

zum Rezept  Mehr…

Wir sind wieder da!

21. Oktober 2013 Keine Kommentare

Zurückgekehrt von einem kulinarischen Urlaub in Sizilien. Herrliche Produkte gab es. Zum Beispiel Porcini von den Nordhängen des Ätna. Selbst gesucht mit einer Lizenz. Anders als in Deutschland dürfen in Italien keine Pilze ohne kostenpflichtige Lizenz gesucht werden.

Zum Abschied fanden wir noch die ersten Funghi di Ferla – köstlich zubereitet auf dem Grill bei Maria und Rogiros.

Und natürlich auf dem Wochenmarkt in Syrakus U’ Strattù: ein köstliches Tomatenmark vielfach konzentriert aus sonnengereiften Tomaten.

Ein Tip für Autofahrer: Am Riva Nazario Sauro gibts Parkplätze. Mehr…

Hähnchen-Curry mit Cashew-Kokos-Sauce

14. April 2013 Keine Kommentare

Ein Rezept aus meinem Archiv. Leicht und passend zu jeder Saison. Mehr…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienGeflügel, Länderkueche Tags: