Kokos-Schwein mit Ingwer

Ein Sonntagessen bei meiner Schwester.  Ich sollte ein Rezept beisteuern. Was lag näher als das Buch, das mir meine Tochter zu Weihnachten geschenkt hat, in die Hand zu nehmen. Ich blieb bei diesem Rezept hängen, da ich sowohl Kokos als auch Ingwer sehr gerne mag. In der Eile habe ich natürlich Kokoswasser mit Kokosmilch  verwechselt, weswegen dann am Sonntag die richtige Zutat fehlte. Aber trotz Kokosmilch  war es sehr lecker. Mittlerweile kenne ich die Geschäfte , die Kokoswasser verkaufen und habe drei verschiedene Sorten in meinem Vorrat. Das Gericht  muss wiederholt werden.

Weiterlesen „Kokos-Schwein mit Ingwer“

Schweinerücken auf Bohnengemüse

Schwester und Schwager kehren aus dem Urlaub zurück, die Tochter hat sich auch fürs Wochenende angekündigt – da muss am Samstagabend gekocht werden.
Im ARD–Buffet Juli reizt mich ein Rezept von Jörg Sackmann: ein Schweinerücken Niedertemperatur-gegart.
Abweichend vom Originalrezept habe ich das Fleisch noch mit selbstgemachten Feigen-Mostarda mariniert und noch die ersten Feigen aus dem Garten mariniert und warm dazugelegt.
Ein wundervolles Gericht, zusammen mit dem Gemüse einfach köstlich und gut vorzubereiten. Selbst unsere Tochter, die kein Schweinefleisch mag, war begeistert. Das will etwas heißen! Weiterlesen „Schweinerücken auf Bohnengemüse“

Bamberger Zwiebel

Zurück aus Bamberg. Bei sommerlichen 30 Grad im August lockte mich die Bamberger Zwiebel nicht.
Herr K. wolle dieses Gericht unbedingt nachkochen. Er besorgte sogar das in unserer Region schwer erhältliche Rauchbier.
Nachkochen war also angesagt. Günstiger Termin: Backtag im Steinofen bei Dieter und Karin.

Das Ergebnis aus dem heißen Ofen.
In Abweichung vom Rezept schmorte die Zwiebel mit Füllung 3 Stunden im Steinbackofen bei Temperaturen jenseits von 200°C. Auf Grund der trockenen Hitze war die Zwiebel außen schön gebräunt, aber innen noch nicht so weich, wie ich mir dies gewünscht hätte. Bei einem nächsten Versuch werden die ausgehöhlten Zwiebeln in Wasser vorgekocht.

Weiterlesen „Bamberger Zwiebel“