Dreierlei aus dem Meer

Eine optisch attraktive und sehr leckere Vorspeise: gebratene Jakobsmuschel, Lachstatar mit Kräuterschaum und Lachsforellenkaviar. Wir haben sie bei lieben Freunden gegessen.

Einfach und schnell zuzubereiten, das i-Tüpfelchen ist dabei der Kräuterschaum.
Er wurde mit dem Isi-Whip gespritzt.
Da wir im Laufe des Abends auch über verschiedene Rezepte von Schokoladenmousse gesprochen haben, holte ich am nächsten Tag mein Gerät nach sehr langer Pause mal wieder heraus und stellte die schnelle Variante der Mousse ohne Ei her. Siehe Blogeintrag vom 20. Januar 2008, zu finden unter Espuma.
Aber hier zum Rezept des Kräuterschaumes… Weiterlesen „Dreierlei aus dem Meer“

Feigenchutney, Fenchel-Espuma, Kirschtomatenkompott

Seit einer Woche lagern die irischen Jungschaflachse eingeschweißt im Kühlschrank und warten auf Zubereitung. Ich vertröste meinen Göttergatten täglich mit Ausreden wie „da gehört eine super Beilage dazu und dazu mangelt es mir an Zeit“. Am Sonntag gelten solche Ausreden natürlich nicht mehr. Da fällt mir ein, dass ich ja Feigen aufgetaut hatte um ein Chutney zuzubereiten. Auch Fenchel habe ich gekauft für einen Fenchel-Espuma und auf der Kulinaria am Freitag abend in Pirmasens haben wir Tomaten verschiedener Sorten von SanLucar mitgenommen, die auch verarbeitet werden wollten.

So war klar, was zu tun war. Das Chutney habe ich diesmal nach einem Rezept von kochtopf.twoday.net (zorra) hergestellt. Während es vor sich hinsimmerte, kam das Fenchel-Espuma an die Reihe. Ich fand das Rezept bei www.multikulti.de. Die Masse schmeckte sehr gut, ebenso die Pürierreste aber mein iSi Gourmet Whip spuckte keinen Schaum heraus, vermutlich war die Masse zu pastös. So blieb mir nichts anderes übrig als das Püree so zu servieren. Die Reste werde ich morgen zu einer Fenchelsuppe verlängern.429Zum Rezept Fenchel-Espuma….

Weiterlesen „Feigenchutney, Fenchel-Espuma, Kirschtomatenkompott“

Spargelmousse auf Orangensauce

In meinem Buch „Spargel, die besten Rezepte von Weltmeister Helmut Zipner“ befinden sich auch Desserts, die mit Spargel zubereitet werden. Warum nicht einmal ein solches ausprobieren?
Die Rezepte sind sehr knapp beschrieben, insbesondere bei diesem Rezept erscheint mir die Gelatinemenge (3 Blatt) bezogen auf die Menge der Masse doch sehr gering. So werde ich das Rezept jedenfalls nicht, wenn überhaupt, wiederholen. Wir haben diese Mousse zu einer Einladung mitgenommen, die Gäste können ja selbst Kommentare hinterlassen, wie es geschmeckt hat.
Die 18-jährigen Kids haben jedenfalls ihre Teller nicht aufgegessen, die Erwachsenen schon. Höflichkeit?

Weiterlesen „Spargelmousse auf Orangensauce“

Weiße Spargel mit dem Schaum einer leichten Mayonnaise

Dieses Wochenende war unsere Tochter zusammen mit einer Studienfreundin zu Besuch. Fürs Kochen bleibt da nicht viel Zeit. Miriam freut sich immer über Steaks, die gab es auch. Dafür ist der Vater zuständig. Als Vorspeise habe ich mir Spargel aus gesucht, es gibt schon die ersten in der Pfalz; und ich konnte meinen Gourmet Whip zum Einsatz bringen, dank zweier in Frankreich gekaufter Bücher (Mes espumas – mousses ultralégerès, chaudes & froides, salées & sucrées und Le meilleur des Espumas – 75 préparations légerès au siphon) bin ich nun um Rezepte nicht mehr verlegen.

Der Isi Whip verbreitet sich mittlerweile schon in Deutschland, es gibt ihn im Kaufhof , momentan sogar im Angebot in der Metro – vielleicht gibt es ja auch bald die entsprechenden Bücher, die man in Frankreich in großen Supermärkten zur Genüge findet.
Weiterlesen „Weiße Spargel mit dem Schaum einer leichten Mayonnaise“