Rote Bete


Rote Bete feiern derzeit in vielen Zeitschriften ihr Comeback. Auch bei Lanz kocht! gab es am Freitag Rote Bete – Ali Güngermüs bereitete einen „Rosa Kalbstafelspitz mit Rote Bete, Rosenkohl und Meerrettich-Brotchips“ zu.
Da mir das Rezept für das Gemüse zusagte und ich einen Kalbsbraten für Sonntag vorgesehen hatte, gab es die Rote Bete nach seinem Rezept dazu.
Zugegeben, sein Foto ist viel schöner und das Gericht viel besser präsentiert (das Gemüse war deutlich dunkelrot und nicht bräunlich wie auf dem Foto), aber geschmeckt hat mir das Gemüse sehr gut. Da man es sehr gut vorbereiten kann, ist es auch gästetauglich, falls man die eventuellen Flecken auf dem Tischtuch nicht zu sehr fürchtet….
Rote Bete von Ali Güngermüs bei Lanz kocht

Zum Rezept… Weiterlesen „Rote Bete“

Spinat-türkisch

Spinat mit Korinthen, Pinienkernen und Joghurt

1st Mediterranean cooking event - TURKEY - tobias cooks! - 10.10.2009 -10.11.2009

Tobias hat zum 1. Mediterranean cooking event – Turkey eingeladen und da wir schon weite Teile der Türkei bereist haben, wollte ich mich jetzt einmal mit der türkischen Küche beschäftigen.
Obwohl ich schon 1988 das erste Mal in der Türkei war, habe ich mir erst jetzt, durch diesen Kochevent angeregt, mein 1. türkisches Kochbuch gekauft.
Daraus habe ich ein Rezept ausgewählt, in dem Joghurt verarbeitet wird- die Türken gehören weltweit zu den größten Konsumenten von Joghurt, der sich von unserem unterscheidet: meist gehaltvoller (10%ig), aber auch fester.

Die pikant-süße Variante des Spinats wird laut Rezept durch den Knoblauchjoghurt gezähmt – diese Feststellung konnte ich nicht machen, da ich den Joghurt in 2 Versionen serviert habe (für mich ohne Knoblauch!)
Aber auch ohne Knoblauch fand ich dieses Gericht sehr lecker.
Es wird bestimmt nicht das einzige Rezept aus diesem Kochbuch bleiben, das ich nachkochen werde. Weiterlesen „Spinat-türkisch“

Pommes de terre aux cèpes


Auf dem Wochenmarkt am Samstag gab es Steinpilze! Musste ich haben! Zorra lädt zum Blog-Event Pilze Kartoffeln ein. Wir müssen mal wieder teilnehmen.
Also Auftrag an Herrn K. : Rezept steht in „Pommes de terre, je vous aime… von Daniel Pierre.
Seine erste Ausrede lautete: Ich kann kein französisch. Na ja, ich überliess ihm das Buch und als ich um 18:30 nach Hause kam, duftete es köstlich in unserem Haus…
Fotos von seinen Aktionen hatte er auch gemacht, das Rezept steuere ich nun bei.
Blog-Event L - Herbstliches mit Kartoffeln und Pilzen (Einsendeschluss 15. Oktober)

Weiterlesen „Pommes de terre aux cèpes“

Auberginen, gefüllt

Herr K. liebt Auberginen, was ich nicht nachvollziehen kann. Erster Vorschlag von Herrn K.: Kaviar d’Aubergine. Im Vorratsraum haben wir noch Kaviar d’Aubergine, kein Grund also, das selbst nachzumachen.
Bei der Durchsicht alter E&T Hefte entdeckte ich das Rezept des Monats: Gefüllte Auberginen auf zwei (drei: gelb, orange, rot) Saucen.
Da Herr K. Auberginen eingekauft hatte und ich kein Interesse an der Zubereitung zeigte, bekam er nun den Auftrag das Rezept nachzukochen.
Sein Kommentar: Das Rezept stimmt nicht. Die Auberginentürmchen sind zu hoch. 3-4 Minuten braten von jeder Seite ist zuwenig. Die Methode, die Türmchen zu füllen, war nicht optimal. Wenn das Rezept je wiederholt werden sollte: Scheiben nur 3-4cm dick. Deckel und Boden knapp unter 1cm.
In Abweichung vom Rezept haben wir weniger Sahne ( nur 1 EL) pro Sauce) hinzugefügt, dafür waren es aber dann 3 Saucen (gelb, orange und rot).
Zudem wurden die Türmchen im Backofen bei 150° fertiggegart. Der Geschmack war mediterran gut, aber keine Haute Cuisine. Zudem war die Zubereitung sehr aufwändig.
Hier das Rezept: Weiterlesen „Auberginen, gefüllt“