Kalbs-Hackbällchen


Vor kurzem haben die Fernsehköche Meuth – Duttenhofer Hackfleischbällchen mit zerkleinerten Glasnudeln paniert. Das habe ich ausprobiert. Mein Kalbsgehacktes wurde neben Ei und eingeweichtem Brötchen mit viel frischen Kräutern aus dem Garten und Zucchinibrunoise angereichert, zu kleien Bällchen geformt und in Glasnudelkrümeln gewälzt. Dann in Sesamöl ausgebacken.

Die Glasnudelkrümel waren gar nicht so leicht herzustellen. Mein Zauberstabcutter war zu schwach, ein weiterer, den ich oft für eine Fischfarce verwende, ebenso.
Da kam doch der von mir in eine Schublade verbannte Thermomix zum Einsatz, der das mühelos bewältigte. Vielleicht sollte ich ihn doch öfter einsetzen..

Die Bällchen waren super lecker: außen ganz kross und innen schön weich. Lecker!!
Dazu hatten wir konfierte rote Paprika und eine Wasabisauce.

Gestern eine schöne Vorspeise, das nächste Mal ein Hauptgericht. Bei Meuth-Duttenhofer wurden sie als Fingerfood gereicht.

Kalbsschulter mit Parmesankruste

Bei Petra gesehen, Gefallen am Rezept gefunden, beim Wochenendeinkauf Kalbsschulter mitgenommen und nach etlichen Festen bei denen ich viele Desserts, Kuchen und Finger food herstellen durfte (meistens jedoch ohne Fotos -leider!), habe ich heute Herrn K. den Herd überlassen.
Herausgekommen ist ein wunderbarer zarter Braten. Ich musste mich nur an den gedeckten Tisch setzen und konnte geniessen….
Danke Petra für das Rezept !
Da Herr K. ja bekanntlich gerne fotografiert, hat er auch Zwischenschritte dokumentiert:
Anbraten bei niedriger Temperatur, die Butter würde ja sonst verbrennen.

Weiterlesen „Kalbsschulter mit Parmesankruste“

Kalbsfilet nach Lea Linster

Zurück von der Messe Kulinaria haben wir das Kalbsfilet von Lea Linster nachgekocht:

Zutaten
1 Kalbsfilet
1 Limette
1 Zitroene
Fleur de Sel
zerstoessener Pfeffer
geschmacksneutrales Erdnussoel
Das Kalbsfilet mit dem Oel bestreichen und von allen Seiten auf einer Grillpfanne grillen. Nun die Zitrone und Limette mit einer Reibe auf einer Frischhaltefolie verteilen, und dem Fleur de Sel und dem zerstossenen Pfeffer bestreuen. Jetzt das Kalbsfilet auf die Frischhaltefolie legen und darin einrollen. Danach 12 Min. im Daempfer bei 90 Grad garen und dann ebenfalls 12 Min. ruhen lassen
Erfasser: Ursula
Datum: 17.03.2011
Quelle: Lea Linster, Kulinaria 2011

Kalbsnuss, geschmort

After Work – bevor Christmas Dinner, das Hauptgericht, eine einfach zuzubreitende Kalbsnuss, wenig Zutaten und sie schmort im Backofen ganz alleine. Die Äpfel habe ich dann allerdings erst kurz vor der dem Servieren mitgekocht. So konnte Herr K. das Fleisch schon am Vormittag fertigstellen, es wurde dann nur noch am Abend im Bräter erhitzt. Da die Schalotten schon sehr weich waren, habe ich Sie mit dem Zauberstab gemixt, die Soße musste nun nicht mehr gebunden werden.  Weiterlesen „Kalbsnuss, geschmort“