Rhabarberkuchen mit Creme Chiboust

Von meinem Käsekuchen hatte ich ja noch Teig übrig und auch die Konditorcreme wartete auf weitere Verarbeitung. Was lag da näher als noch ein Rezept aus Reberts Buch auszuprobieren? Zumal er  zu diesem Kuchen bemerkt:“ Unser ungeschlagener Frühjahrs-Bestseller! Die Creme Chiboust, im Elsass eher selten, ist ein großer Klassiker der französischen Patisseriekunst!“ Weiterlesen „Rhabarberkuchen mit Creme Chiboust“

Kinder- Geburtstagskuchen

Der richtige Kuchen für Jungs!

Auf die Schnelle muss ein Geburtstagskuchen her. Der Junge liebt Dinos, kennt deren Namen, weiß ob sie Fleisch- oder Pflanzenfresser sind und vieles mehr. Ich weiß wenig davon, nur dass ich so schnell keine Dinosaurierform auftreiben kann! Deswegen wird in einer quadratischen Kuchenform ein Rührkuchen gebacken,  dann aprikotiert, mit einer Marzipandecke versehen, diese mit Fondant überzogen und dann dekoriert. Mal sehen, wie der Kuchen ankommt……

Weiterlesen „Kinder- Geburtstagskuchen“

Käsekuchen Bonerath

Es gibt ja unzählige Rezepte zu Käsekuchen. Herma schwört auf Käsekuchen nach einem Rezept von Tante Anni.
Wie versprochen nach dem Milchmädchen-Käsekuchen endlich ein Käsekuchen mit Boden, zu dem uns meine Schwester eingeladen hat. Er kam frisch aus dem Backofen, wir mussten warten, bis er etwas abgekuehlt war – er war einfach köstlich. Ich habe sogar die Hälfte eines zweiten Stückes gegessen…..

Zum Rezept Weiterlesen „Käsekuchen Bonerath“

Gugelhupf aus dem Elsass

Tante Elisabeths 99.!! Namenstag. Sie ist die letzte unserer Oldies hier. Zu ihrem Festtag – sie feierte immer Namenstag, selten Geburtstag, denn dann wird man älter! – hat sie sich einen Hefekuchen gewünscht. Früher, als wir Kinder noch in unserem Elternhaus wohnten, hat sie uns jeden Samstag einen Kuchen gebacken – auf die Tante war Verlass! Immer einen Hefekuchen, oft noch einen Biskuit, selten einen Rührkuchen.
Deshalb habe ich ihr heute einen Gugelhupf gebacken, den sie so gern mag und einen Apfelkuchen nach Poletto, der Teig erinnert mich schon ein wenig an einen Butterbiskuit.


Weiterlesen „Gugelhupf aus dem Elsass“

Toskanischer Apfelkuchen

Bei Aliceimwunderland habe ich diesen Apfelkuchen entdeckt. Er wurde dort als nicht so pappsüss beschrieben, schnell gemacht und hochgelobt. Was mich an diesem Kuchen angesprochen hat, war die Verwendung von Butter UND Olivenöl. Die Zuckermenge habe ich allerdings um 50 g gekürzt. Wir hatten diesen Kuchen am Sonntag als Nachtisch und auch die Verwandtschaft war hochzufrieden. Richtig fluffig der Kuchen, wie mein Schwager feststellte.

Durch das Absenken der Temperatur um 20 Grad sind bei mir die Pinienkerne nicht braun geworden, haben aber so auch sehr gut geschmeckt. Dieser Kuchen ist wirklich sehr zu empfehlen!
Zum Rezept Weiterlesen „Toskanischer Apfelkuchen“