Archiv

Artikel Tagged ‘Lamm’

Lammkeule marokkanisch

9. Dezember 2013 3 Kommentare

Im November waren wir zu einer Hochzeit in Frankreich eingeladen. Leider haben wir von dem Hochzeitsmenü kein einziges Bild gemacht. Das Hauptgericht, eine sieben Stunden lang gegarte Lammkeule im Schalottenkonfit nebst drei Beilagen (bemerkenswert war das Anrichten des Gigots in einer Kokotte auf dem Teller – bei 250 Personen!) hat mich dazu bewogen auch mal wieder eine Lammkeule einzukaufen und Freunde zu einem Adventsessen einzuladen.

Die Zubereitung des Fleisches überließ ich Herrn K, ich kümmerte mich um Vorspeisen und Dessert. Herr K entschied sich für eine marokkanische Variante des Gigots, die eine Garzeit von 5 Stunden hatte. Ich habe noch Couscous mit karameliesierten Karotten-Brunoise angereichert, eine Freundin hat ein Bohnengemüse mitgebracht. Das Gericht wurde sehr gelobt, das Rezept wurde gewünscht. Da wir wieder nicht fotografiert haben, habe ich am nächsten Tag einen Teller mit Resten  rekonstruiert, im Dampfgarer erhitzt und dann fotografiert.

die Soße wird mit Datteln angereichert
Garten-Koch-Event Dezember 2013: Datteln [31.12.2013]

zum Rezept

Mehr…

KategorienFleisch, Lamm Tags:

Lamm im Heu

23. April 2011 3 Kommentare

Anfrage: Ob wir neuseeländisches Lamm testen wollten. Mild soll es im Geschmack sein, wegen des Futters (ausschliesslich Gras) und der Rasse.
Natürlich wollten wir, zumal sich letztes Wochenende Besuch angekündigt hat. Welches Rezept war die Frage. Da das Lamm selbst mild im Geschmack sein sollte, wollten wir
nicht Knoblauch und Rosmarin verwenden. Ganz dunkel konnte ich mich an Lamm im Heu erinnern ( ging in irgendeiner Kochsendung letztens über den Äther ) und da Heu auch nicht penetrant im Aroma ist, war der Entschluss schnell gefasst.
Die Garzeit habe ich anhand von verschiedenen Rezepten im Netz abgeschätzt, wobei eine Niedertemperatur-Garung bevorzugt war. Alles hat nicht auf Anhieb geklappt – der Abstand zwischen Keule und den Seitenwänden des Bräters war zu gering. Hier braucht es eine dickere Heu-Isolierung; das Lamm war an diesen Stellen durch. 2-3 Zentimeter sollten es das nächste Mal dann schon sein.
Dazu gab es Drillinge und Bohnen im Pancetta-Mantel. Viel Arbeit war das Kochen nicht, es ging alles sehr schnell und konnte großteils auch alleine gelassen werden. Nur das umfüllen des Heus in den Bräter sollte man im Garten erledigen, das Heu verteilt sich schnell überall ;) .
Geschmeckt hat es allen sehr gut und das leichte Heu-Aroma hat sehr gut zu der milden neuseeländischen Lammsorte gepasst. Vielen Dank für das Testobjekt.

LammImHeuMitKartoffelnUndBohnen

Zum Rezept Mehr…

KategorienFleisch, Lamm Tags:

Lammschaschlik

23. Mai 2009 Keine Kommentare

Eine außergewöhnliche Kombination: Lorbeerblätter, Zitrone und mariniertes Lammfleisch. Gesehen in Essen&Trinken für jeden Tag.
Die Grillsaison ist bei uns noch nicht eröffnet, also musste die Grillpfanne von Tefal herhalten. Für drei Personen lohnt sich der Weber-Kugelgrill noch nicht.
Geschmeckt hat es uns dennoch, obwohl ich nicht so auf Lammfleisch stehe. Herr K. musste zudem noch den Knoblauch weglassen.

Lammspies2

Mehr…

KategorienHauptspeise, Lamm Tags:

Lammkeule – Gigot d´Agneau

10. Januar 2009 5 Kommentare

Frau K. hat momentan keine Zeit zu kochen- sie ist auf der Suche nach einem neuen Auto, da ihr Fahrzeug bekanntermaßen in der Silvesternacht einen Unfall hatte. Bedauerlicherweise hat der Gutachter einen wirtschaftlichen Totalschaden diagnostiziert (der Audi A 4 war 11 Jahre jung…) Die arme Frau K. ist jetzt auf der Suche nach einem Ersatzwagen und beschäftigt sich mit Dingen, die sie überhaupt nicht interessieren! Derweil hat Herr K. das Kochzepter übernommen und – wie sollte es anders sein- eines seiner Lieblingsfleischstücke zubereitet. Die Großfamilie von Herrn K. ist bekannterweise auch nicht vegan gesonnen und hat wegen krankheitsbedingter Ausladung ausnahmsweise samstags abends Zeit für Fleisch. Wie das in der Familie üblich ist, musste die kleine Schwester (UHu) Salat beisteuern, da kann man nicht viel falsch machen.

Gigot

Zubereitung Mehr…

KategorienFleisch, Lamm Tags:

Lammrücken mit Paradeispolenta und Paprikastreifen

13. September 2008 1 Kommentar

.
Herr K. liebt Fleisch. Wenn er alleine einkaufen geht, bringt er gerne Lamm mit. Das ist nicht so mein Favorit. Also kann ich bei den Beilagen meine Vorlieben zubereiten.
Auf der Suche nach einem Rezept mit Lauch, habe ich das zwar nicht gefunden, aber im Buch “So kocht Österreich” ein Lamm auf Paradeispolenta mit Paprikastreifen entdeckt.
Polenta wollte ich schon immer einmal machen, Paprika waren auch im Kühlschrank.

LammPolenta1

Mehr…

KategorienFleisch, Gemüse, Lamm Tags:

Lammcarré

25. Mai 2008 7 Kommentare

Schnelle Küche im Garten! Die Wok-Station, diesmal mit schmiedeeiserner Pfanne, ist im Einsatz. So bleibt die Küche wenigstens halbwegs sauber, wenn Herr K. kocht. Nach dem Essen ist der Gartenschlauch im Einsatz und die Arbeitsplatte wird abgespritzt und trocknet an der Sonne. So lob ich mir das.
Das Essen war übrigens vorzüglich, die Auberginen genial und das Fleisch butterzart. Muß wiederholt werden!

Lamm0

Mehr…

KategorienLamm Tags:

Feigenchutney, Fenchel-Espuma, Kirschtomatenkompott

9. März 2008 2 Kommentare

Seit einer Woche lagern die irischen Jungschaflachse eingeschweißt im Kühlschrank und warten auf Zubereitung. Ich vertröste meinen Göttergatten täglich mit Ausreden wie “da gehört eine super Beilage dazu und dazu mangelt es mir an Zeit”. Am Sonntag gelten solche Ausreden natürlich nicht mehr. Da fällt mir ein, dass ich ja Feigen aufgetaut hatte um ein Chutney zuzubereiten. Auch Fenchel habe ich gekauft für einen Fenchel-Espuma und auf der Kulinaria am Freitag abend in Pirmasens haben wir Tomaten verschiedener Sorten von SanLucar mitgenommen, die auch verarbeitet werden wollten.

So war klar, was zu tun war. Das Chutney habe ich diesmal nach einem Rezept von kochtopf.twoday.net (zorra) hergestellt. Während es vor sich hinsimmerte, kam das Fenchel-Espuma an die Reihe. Ich fand das Rezept bei www.multikulti.de. Die Masse schmeckte sehr gut, ebenso die Pürierreste aber mein iSi Gourmet Whip spuckte keinen Schaum heraus, vermutlich war die Masse zu pastös. So blieb mir nichts anderes übrig als das Püree so zu servieren. Die Reste werde ich morgen zu einer Fenchelsuppe verlängern.

irische lammlachse

Zum Rezept Fenchel-Espuma….

Mehr…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienFleisch, Lamm Tags: ,