Archiv

Artikel Tagged ‘vegetarisch’

Schwarzer Trüffel

19. Februar 2011 Keine Kommentare

Auf der Fahrt in den Süden verlassen wir bei Montélimar-Süd die Autobahn. Zwischenstopp in Grignan bei Gilles Ayme, Producteur der Schwarzen Trüffel . Ein Umweg (20km), der sich lohnt.
“La truffe est le diamant de la cuisine” (Anthelme Brillat-Savarin (1755-1826)).
Ein erstes Gericht: Spaghetti mit schwarzen Trüffeln (Perigordtrüffel).

Trueffelpasta-001.jpg

Ein sehr einfaches, aber köstliches Mahl Mehr…

Chicoree sous vide

5. Januar 2011 6 Kommentare

Gesehen bei claus von nur das gute zeugs und da Chicoree vorhanden war und das Vakumiergerät ebenfalls, stand einem Nachkochen nichts im Wege. Herr K. hatte offensichtlich vor mir Hunger – was mir recht war! – und so bereitete er das Gemüse nach meinen Zurufen in die Küche her. Eine Stunde später war das Essen fertig. Mein erster Blick auf den Chicoree: “bei Claus sah das aber anders aus, in meiner Erinnerung viel gelber!” Herr K: “das Foto kann ich dir bearbeiten!” Beim Essen: “Von wem stammt das Rezept?” Ich : “abgewandelt nach Wolfarth”. Er: “unser in der Pfanne karamelisierte Chicoree schmeckt mir aber besser!” Ich: “Vielleicht hast du nicht genug Butter in die Folie?” Er : “Genug” – was ich eigentlich auch nicht angezweifelt hatte, denn da hat er selten eine Hemmschwelle. Ich: “der Chicoree ist aber wunderbar zart!” Er: “aber karamelisiert schmeckt er mir besser!” Ich, immer noch verteidigend: “man kann ja durchaus auch mal etwas Neues ausprobieren.” Er: “bei dem Ergebnis braucht man aber keine 45 Minuten Dampfgaren und Einschweißen. Was für eine Energieverschwendung!”
Nach dem Essen schaue ich mir nochmals das Rezept bei Claus an und stelle fest, dass der Chicoree anschließend noch in der Pfanne karamelisiert wurde!!!

Chicoree-sous-vide-002.jpg

So ganz vegetarisch war es dann doch nicht, es blieb vom Vortag noch ein Rest Kalbfleisch, das mit mit Sojasoße und Schalotten kurzgebraten wurde.

Blog-Event LXIII - Gute Vorsätze für das Neue Jahr (Einsendeschluss 15. Januar 2011)
Mein Vorsatz für dieses Jahr: Rezepte vor der Zubereitung immer erst zu Ende lesen!!!

Chicoree-sous-vide-001.jpg

Alle acht Hälften eingeschweißt. Der Chicoree gart im eigenen Saft.

Petersilienwurzel-Mousseline

21. November 2010 3 Kommentare

Petersilienwurzel--001.jpg

Der Gärtner-Blog hat im November die Wurzelpetersilie als Koch-Eventthema gewählt. Wurzelpetersilie verwende ich gerne in einer Suppe oder in einem winterlichen Mischgemüse. Andere Blogger sind jedoch schneller, die Suppen sind schon gebloggt.
So bringt mich Herr K. auf den Gedanken einer Mousseline. Beim Rezept war ich zuerst skeptisch – es ist sehr gehaltvoll (vieeel Sahne!) aber der Geschmack entschädigte total.
Wir haben die Petersilienwurzelmousseline zu Lammfilets mit Aprikosenchutney gegessen, sehr lecker!
Da die Mousseline sich zudem gut vorbereiten lässt, ist sie auch Gästeessen tauglich – die wird es bald wiedergeben.

Garten-Koch-Event November 2010: Wurzelpetersilie [30. November 2010]
Mehr…

KategorienBeilage, Gemüse Tags:

Auberginentaler mit Tomaten und Oliven

26. Juli 2010 6 Kommentare

Herr K. mag Auberginen, mein Lieblingsgemüse sind sie nicht. Aber in dieser Zubereitungsart finden sie auch bei mir Gefallen!

Auberginentaler-001.jpg

Mehr…

Radieschen

16. April 2010 5 Kommentare

Herr K. hat mich schon vor ein paar Tagen dazu animiert am Kochevent Radieschen teilzunehmen.
Radieschen wachsen in der Pfalz genug, Herr K. mag sie sehr gerne, ich vertrage sie nicht so besonders.
So war ich auch noch nicht mit Feuereifer dabei nach Rezepten zu suchen.
Das hat sich schlagartig geändert, als ich bei einer Freundin einen selbstgemachten Eierlikör auf Vanilleeis probierte und die Frage nach den Prozentangaben von Alkohol im Getränk aufgeworfen wurde.
Der Eierlikör, der von den Mitkostern als stark empfunden wurde (ich konnte dazu nichts beitragen, da ich normalerweise keinen Eierlikör trinke), hat mich dazu gebracht, die Zeitschrift “Landlust”, die ich zu Hause hatte und aus der das Rezept für den Eierlikör stammte, durchzublättern – und siehe da, ein Beitrag – SCHARFE KNÖLLCHEN- hat mich weit stärker interessiert, denn da gab es mehrere Rezepte für Radieschen. Das erste – Pfannkuchen mit Radieschen-Schinken-Füllung – hat mich gleich angesprochen und so war unser Mittagessen gerettet.
Es hat uns ausnehmend gut geschmeckt und wird bestimmt noch öfter zubereitet.
Es ist mein Beitrag zum Garten-Koch-Event Radieschen, ausgerichtet vom Gärtner-Blog. Vielen Dank für die Idee.

Radieschen-Pf-8

Garten-Koch-Event April: Radieschen [30.04.2010]
Mehr…

Incredible !ndia

17. März 2010 4 Kommentare

Wir sind wieder da, nach einer unglaublich schönen Reise mit großen Gegensätzen im Norden und Westen Indiens.
> Armut und Reichtum
> Schmutz und Sauberkeit
> Gerüche aller Art: Wohlduftende Gewürze und Speisen – und das Gegenteil von guten Gerüchen..

Der Fluch der Digitalkamera: Es warten viele Bilder auf Auswahl und Aufbereitung. Zum Kochen will ich auch wieder kommen, ich habe mir schließlich ein weiteres indisches Kochbuch in Delhi zugelegt. Wir beschränkten uns in Indien auf zwei Mahlzeiten am Tag: Frühstück im Hotel und Abendessen im Restaurant. Die Restaurants waren für die Auto-Rikschafahrer (Tuk-Tuk) nicht immer leicht zu finden. In Agra fanden wir das vegetarische Restaurant “Zorba the Buddha”, das nur zu empfehlen ist. Einfach, aber sehr sauber und wohlschmeckend. Herr K. vermisste nicht einmal Fleisch!

Unser Menü
Lemony Lemon, Divine life Soup, Potato Salad, Garlic Naan, Hawine Spree, Masala Paneer, Hara- Bhara Pilao, Crunchy Crunch

zorba-the-budda1

Tomatensuppe und Spinat

zorba-the-budda2

Gemüsecurry und Langkornreis

zorba-the-budda3

Völlig überraschend: Süßes Gemüse und Garlic-Naan

zorba-the-budda4

Wenn es etwas schärfer zugeht hilft Lassi!
Die Website: http://zorbarestaurantagra.com/

Spinat-türkisch

5. November 2009 7 Kommentare

Spinat mit Korinthen, Pinienkernen und Joghurt

SpinatTr1

1st Mediterranean cooking event - TURKEY - tobias cooks! - 10.10.2009 -10.11.2009

Tobias hat zum 1. Mediterranean cooking event – Turkey eingeladen und da wir schon weite Teile der Türkei bereist haben, wollte ich mich jetzt einmal mit der türkischen Küche beschäftigen.
Obwohl ich schon 1988 das erste Mal in der Türkei war, habe ich mir erst jetzt, durch diesen Kochevent angeregt, mein 1. türkisches Kochbuch gekauft.
Daraus habe ich ein Rezept ausgewählt, in dem Joghurt verarbeitet wird- die Türken gehören weltweit zu den größten Konsumenten von Joghurt, der sich von unserem unterscheidet: meist gehaltvoller (10%ig), aber auch fester.

Die pikant-süße Variante des Spinats wird laut Rezept durch den Knoblauchjoghurt gezähmt – diese Feststellung konnte ich nicht machen, da ich den Joghurt in 2 Versionen serviert habe (für mich ohne Knoblauch!)
Aber auch ohne Knoblauch fand ich dieses Gericht sehr lecker.
Es wird bestimmt nicht das einzige Rezept aus diesem Kochbuch bleiben, das ich nachkochen werde. Mehr…

Pommes de terre aux cèpes

27. September 2009 3 Kommentare
Pilze-Kartoffeln-1

Auf dem Wochenmarkt am Samstag gab es Steinpilze! Musste ich haben! Zorra lädt zum Blog-Event Pilze Kartoffeln ein. Wir müssen mal wieder teilnehmen.
Also Auftrag an Herrn K. : Rezept steht in “Pommes de terre, je vous aime… von Daniel Pierre.
Seine erste Ausrede lautete: Ich kann kein französisch. Na ja, ich überliess ihm das Buch und als ich um 18:30 nach Hause kam, duftete es köstlich in unserem Haus…
Fotos von seinen Aktionen hatte er auch gemacht, das Rezept steuere ich nun bei.
Blog-Event L - Herbstliches mit Kartoffeln und Pilzen (Einsendeschluss 15. Oktober)

Mehr…

Gurkensuppe

7. August 2009 3 Kommentare

Ein schwüler Sommertag, den man in der Rheinebene besonders spürt. Das muss man aushalten, wenn man gleichzeitig schon schöne Feigen ernten kann! Doch die werden nur so genascht, zum Kochen hat Frau bei diesem Wetter wahrlich keine Lust.

Da zwei Studienfreunde unserer Tochter zu Gast sind, muss dennoch etwas auf den Tisch:
Als Vorspeise eine eiskalte Gurkensuppe. Herrn K. und seiner Tochter hat sie nicht geschmeckt – unser kenianischer sowie unser indonesischer Gast und ich fanden sie sehr lecker. So verkehrt konnte das Rezept dann doch nicht sein!

Gurkensuppe2

Mehr…

Gebratene Kräuterseitlinge

5. August 2009 5 Kommentare

.
Auf dem Wochenmarkt haben uns die Kräuterseitlinge angelacht. Der Bioland-Stand hat ausgesucht schöne Ware und so greifen wir bei den Pilzen zu. Bei diesem schwülen Wetter, bei dem einem alles zu viel ist , landen sie in der Pfanne und werden in Olivenöl und Butter gebraten und mit Rucola serviert. Sehr einfach aber sehr lecker!

Saitlinge
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...