Archiv

Artikel Tagged ‘vegetarisch’

Käsesahnebonbon

18. Februar 2017 Keine Kommentare

Auf der Suche nach einer Vorspeise für eine Damenrunde an Weiberfastnacht fiel mir dieses Rezept in “essen&trinken” 1/2017 auf, zumal wir auch noch die gleichen Teller haben. Aber es musste zunächst ausprobiert werden. Zu viele Fragen waren offen:
Ist das Rezept für 11 Personen machbar?  Sind Vorbereitungen möglich? Wie viel Zeit wird benötigt? Mehr…

Linsenbolognese

9. Februar 2017 Kommentare ausgeschaltet

Im Leo, der wöchentlichen Beilage unserer regionalen Tageszeitung, wird jede Woche ein Kochbuch-Tipp gegeben. Heute war dies “Mia liebt Pasta”. Die Autorin Mirja Hoechst betreibt einen Foodblog (http://kuechenchaotin.de) und so lag nichts näher, als dort mal vorbei zu schauen. Ich entdeckte rote Linsen Bolognese.
Da ich mir für heute vorgenommen hatte, meine Küchenvorräte zu durchforsten und dabei rote- neben Le Puy-, Beluga und Alblinsen vorfand, erschien mir das Rezept wie ein Wink mit dem Zaunpfahl, Herrn K. ein vegetarisches Mittagessen zu kredenzen.
Die vorgegebene Menge an Knoblauchzehen habe ich von vier auf eine reduziert, die Anzahl der Schalotten halbiert. Dafür habe ich das 3-fach konzentrierte Tomatenmark durch sizilianisches Strattù (6-fach konzentriert) ersetzt.
Eine sehr leckere Sauce, die es bestimmt öfter gibt!
Ich habe das Gericht noch durch Brokkoli ergänzt (die Gemüsevorräte im Kühlschrank mussten abgebaut werden) und so haben wir wieder Reste…. Mehr…

Graupenrisotto

22. Januar 2017 Kommentare ausgeschaltet

Graupenrisotto haben wir zum ersten Mal letztes Jahr bei unserem Urlaub in Südtirol gegessen. Das schmeckte köstlich! Graupen haben wir dort eingekauft und sogleich zuhause nachgekocht. Voller Erfolg.
Da noch die Hälfte der Graupen übrig waren, wollte ich das Gericht wiederholen, allerdings nach einem anderen Rezept. Hier wurde  die Hühnerbrühe durch Bergkräutertee ersetzt.
Vielleicht hätte es mir nach einer Wanderung auf einer Alm so geschmeckt… zuhause bevorzuge ich die Hühnerbrühevariante!
Aber auch die Speckwürfel müssen nicht unbedingt sein. Dafür aber Käsespäne. Mehr…

Wirsingstrudel

17. Februar 2016 Kommentare ausgeschaltet

Wirsingstrudel

 

Im Tiefkühlschrank wartete 1kg Strudelteig auf die Zubereitung. Auf der Packung fanden sich Rezepte für Süßspeisen und einen vegetarischen Strudel. Mehr…

Kreuzkümmel-Möhren …

8. Oktober 2015 Kommentare ausgeschaltet

Wie man sieht, sind die Möhren leicht karamellisiert

Ein neues Kochbuch fand den Weg in meine Küche. Mehr…

KategorienLänderkueche Tags:

Schwarzer Trüffel

19. Februar 2011 Kommentare ausgeschaltet

Auf der Fahrt in den Süden verlassen wir bei Montélimar-Süd die Autobahn. Zwischenstopp in Grignan bei Gilles Ayme, Producteur der Schwarzen Trüffel . Ein Umweg (20km), der sich lohnt.
“La truffe est le diamant de la cuisine” (Anthelme Brillat-Savarin (1755-1826)).
Ein erstes Gericht: Spaghetti mit schwarzen Trüffeln (Perigordtrüffel).

Trueffelpasta-001.jpg

Ein sehr einfaches, aber köstliches Mahl Mehr…

Chicoree sous vide

5. Januar 2011 6 Kommentare

Gesehen bei claus von nur das gute zeugs und da Chicoree vorhanden war und das Vakumiergerät ebenfalls, stand einem Nachkochen nichts im Wege. Herr K. hatte offensichtlich vor mir Hunger – was mir recht war! – und so bereitete er das Gemüse nach meinen Zurufen in die Küche her. Eine Stunde später war das Essen fertig. Mein erster Blick auf den Chicoree: “bei Claus sah das aber anders aus, in meiner Erinnerung viel gelber!” Herr K: “das Foto kann ich dir bearbeiten!” Beim Essen: “Von wem stammt das Rezept?” Ich : “abgewandelt nach Wolfarth”. Er: “unser in der Pfanne karamelisierte Chicoree schmeckt mir aber besser!” Ich: “Vielleicht hast du nicht genug Butter in die Folie?” Er : “Genug” – was ich eigentlich auch nicht angezweifelt hatte, denn da hat er selten eine Hemmschwelle. Ich: “der Chicoree ist aber wunderbar zart!” Er: “aber karamelisiert schmeckt er mir besser!” Ich, immer noch verteidigend: “man kann ja durchaus auch mal etwas Neues ausprobieren.” Er: “bei dem Ergebnis braucht man aber keine 45 Minuten Dampfgaren und Einschweißen. Was für eine Energieverschwendung!”
Nach dem Essen schaue ich mir nochmals das Rezept bei Claus an und stelle fest, dass der Chicoree anschließend noch in der Pfanne karamelisiert wurde!!!

Chicoree-sous-vide-002.jpg

So ganz vegetarisch war es dann doch nicht, es blieb vom Vortag noch ein Rest Kalbfleisch, das mit mit Sojasoße und Schalotten kurzgebraten wurde.

Blog-Event LXIII - Gute Vorsätze für das Neue Jahr (Einsendeschluss 15. Januar 2011)
Mein Vorsatz für dieses Jahr: Rezepte vor der Zubereitung immer erst zu Ende lesen!!!

Chicoree-sous-vide-001.jpg

Alle acht Hälften eingeschweißt. Der Chicoree gart im eigenen Saft.

Petersilienwurzel-Mousseline

21. November 2010 3 Kommentare

Petersilienwurzel--001.jpg

Der Gärtner-Blog hat im November die Wurzelpetersilie als Koch-Eventthema gewählt. Wurzelpetersilie verwende ich gerne in einer Suppe oder in einem winterlichen Mischgemüse. Andere Blogger sind jedoch schneller, die Suppen sind schon gebloggt.
So bringt mich Herr K. auf den Gedanken einer Mousseline. Beim Rezept war ich zuerst skeptisch – es ist sehr gehaltvoll (vieeel Sahne!) aber der Geschmack entschädigte total.
Wir haben die Petersilienwurzelmousseline zu Lammfilets mit Aprikosenchutney gegessen, sehr lecker!
Da die Mousseline sich zudem gut vorbereiten lässt, ist sie auch Gästeessen tauglich – die wird es bald wiedergeben.

Garten-Koch-Event November 2010: Wurzelpetersilie [30. November 2010]
Mehr…

KategorienBeilage, Gemüse Tags:

Auberginentaler mit Tomaten und Oliven

26. Juli 2010 6 Kommentare

Herr K. mag Auberginen, mein Lieblingsgemüse sind sie nicht. Aber in dieser Zubereitungsart finden sie auch bei mir Gefallen!

Auberginentaler-001.jpg

Mehr…

Radieschen

16. April 2010 5 Kommentare

Herr K. hat mich schon vor ein paar Tagen dazu animiert am Kochevent Radieschen teilzunehmen.
Radieschen wachsen in der Pfalz genug, Herr K. mag sie sehr gerne, ich vertrage sie nicht so besonders.
So war ich auch noch nicht mit Feuereifer dabei nach Rezepten zu suchen.
Das hat sich schlagartig geändert, als ich bei einer Freundin einen selbstgemachten Eierlikör auf Vanilleeis probierte und die Frage nach den Prozentangaben von Alkohol im Getränk aufgeworfen wurde.
Der Eierlikör, der von den Mitkostern als stark empfunden wurde (ich konnte dazu nichts beitragen, da ich normalerweise keinen Eierlikör trinke), hat mich dazu gebracht, die Zeitschrift “Landlust”, die ich zu Hause hatte und aus der das Rezept für den Eierlikör stammte, durchzublättern – und siehe da, ein Beitrag – SCHARFE KNÖLLCHEN- hat mich weit stärker interessiert, denn da gab es mehrere Rezepte für Radieschen. Das erste – Pfannkuchen mit Radieschen-Schinken-Füllung – hat mich gleich angesprochen und so war unser Mittagessen gerettet.
Es hat uns ausnehmend gut geschmeckt und wird bestimmt noch öfter zubereitet.
Es ist mein Beitrag zum Garten-Koch-Event Radieschen, ausgerichtet vom Gärtner-Blog. Vielen Dank für die Idee.

Radieschen-Pf-8

Garten-Koch-Event April: Radieschen [30.04.2010]
Mehr…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...