Kamutbrot mit Dinkel und Sonnenblumenkernen- nachgebacken

Bei Chili und Ciabatta habe ich das Rezept gelesen. Da ich im Keller Kamutkörner liegen hatte, deren MDH gerade am ablaufen war – ich weiß gar nicht mehr wann und wofür ich diese im Reformhaus in Bioqualität mitgenommen habe- lag es nahe, dieses Brot nachzubacken. Ich hatte aber weder Haferflocken, noch Weizenkeime geschweige denn Buttermilch zu Hause, so musste ich improvisieren. Kamut habe ich im Thermomix gemahlen und da Schnuppschüss so begeistert über ihr neues Gerät berichtet hat, habe ich den Versuch unternommen, meinen Teig im Thermomix ( findet sich auch bei Preis.de ) herzustellen. Das hat wunderbar geklappt. Der Teig ließ sich gut zu einer Rolle formen, ich hätte es vielleicht noch etwas länger gehen lassen können. (Es waren nur 30 Minuten)
Das Brot schmeckt aromatisch und nussig und ist nicht krümelig.

Kamutbrot mit Dinkel und Sonnenblumenkernen

Kategorien: Dinkel Kamut Kastenbrot Brot
Portionen: 1 Brot
Zutaten
1 1/2 Teel. Trockenhefe
50 Gramm Sauerteig
280 Gramm Kamutmehl
120 Gramm Dinkelmehl Type 630
20 Gramm Ideal Flakes Natur
250 Gramm Wasser
10 Gramm Salz
Kamut mahlen, Flakes ebenso, mit Trockenhefe, Dinkelmehl und Salz vermischen. Sauerteig und Wasser hinzufuegen und im Thermomix 8 Minuten Stufe „Aehre“ zu eienem Teig verarbeiten. Teig 20 Minuten entspannen lassen. Zu einer Rolle formen und in eine gebutterte, mit Sonnenblumenkernen ausgestreute Kastenform fuellen, Oberflaeche mit Wasser bespruehen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen. 45 Minuten zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Form hineinstellen, Temperatur auf 190 Grad reduzieren, Backraum 2mal im Abstand von 20 Minuten mit Wasser bespruehen. Brot nach 30 Minuten aus der Form stuerzen und weitere 10-15 Minuten backen. Das Brot auf einem Rost auskuehlen lassen.
Quelle: modifiziert nach Petra Holzapfel
Datum: 10.05.2008
Erfasser: Ursula Hollaender

Veröffentlicht von

4 Gedanken zu „Kamutbrot mit Dinkel und Sonnenblumenkernen- nachgebacken

  1. @Petra: dank Sauerteig schmeckt das Brot heute, am Montag auch noch frisch

    @ Jutta: Kamut hatte ich schon seit längerem im Keller, weiß nicht mehr warum…
    mein Thermomix führt ein Schattendasein, musste zu einem bestimmten Zeitpunkt sein, habe ihn dann nicht mehr weiterempfohlen, da er nicht alles hält, was er verspricht… Meine Bisquitmasse funkioniert nicht mit dem Gerät, wohl mit meiner Kennwood…Somit kann ich mich nicht von allen Geräten trennen. Aber dieser Brotteig war ein Erfolg.

  2. Na, Du bist ja die Erste, die in der letzten Zeit Positives zum Thema Kamut zu berichten weiß. Schön, dass der Teig im TM gut geworden ist – das macht Lust auf Ausprobieren. Sieht köstlich aus!

Kommentare sind geschlossen.