Kresserahmsuppe

Eine Suppe, die nicht nur vorzüglich schmeckt, sondern auch schnell gemacht ist und dazu noch perfekt in den Frühling passt.
Wir haben sie bei unserer Einladung serviert, der Rest wurde am nächsten Mittag in meine neue Errungenschaft gefüllt: kleine Suppentassen! Herr K. und ich haben davon dann jeweils 3 gegessen. Unmäßig!

Kresserahmsuppe

Zutaten
400 ml Sahne
2 Paeckchen Kresse
300 ml Fleischbruehe
2 Tl Mehl + Wasser
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
Sahnehaube
Kresse
Sahne und Kresse puerieren.Fleischbruehe erhitzen. Puerierte Kressesahne hinzufuegen und ebenso das mit Wasser angeruehrte Mehl. Nochmals erhitzen.

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Aufschaeumen. In Suppentassen oder -teller fuellen.

Garnitur: Sahnehaube und Kresse.

Quelle: Rezept einer Kollegin
Datum: 05.04.2009
Erfasser: Ursula Hollaender

Veröffentlicht von

6 Gedanken zu „Kresserahmsuppe

  1. @Lamiacucina: Gartenkresse, Brunnenkresse sah nicht gut aus. Tässchen sind in der Tat stapelbar, habe ich bisher noch nicht bedacht- so findet sich wahrscheinlich eher ein Platz im Schrank. Das dazugehörige Tablett bekommt man leichter unter. Danke!

    @ Ulrike: das werde ich das nächste Mal ausprobieren.

    @Sammelhamster: Durchaus Oster-tauglich, da wenig Aufwand und macht viel her.

Kommentare sind geschlossen.