Home > Fleisch, Schwein > Karbonade vom Schwein

Karbonade vom Schwein

Ein Rezept aus der Sendung Tim Mälzer kocht: Karbonade, ein doppeltes Stück Kotlett, gebraten und mit einer Salsa serviert.
Im Aosta-Tal bedeutet Carbonade Ochsenfleisch mit Zwiebeln und Rotwein.
Der Begriff Karbonade ist hier in der Pfalz nicht gebräuchlich, obwohl doch sehr viele französische Wörter auf Grund der Nähe zu Frankreich in die Umgangssprache eingeflossen sind.
Karbonade, Kabernadl in Österreich, beschreibt ein über der Kohle gebratenes Fleisch, hier ein Kotlett vom Schwein.
Nachkochen darf es Herr K., er ist bei uns für Fleisch zuständig.
Die Fleischstücke werden mit viel Thymian bedeckt, der noch reichlich im Garten vorhanden ist.

karbonade-002.jpg

von allen Seiten anbraten in der Grillpfanne ohne Öl!


karbonade-001.jpg

das präparierte doppelte Kotlett hat Zimmertemperatur vorm Braten (für 2 Personen gedacht)

karbonade-003.jpg

aus dem Ofen

karbonade-004.jpg

für eine Person zuviel

karbonade-005.jpg

mit einer Salsa aus Ananas, Apfel, Zwiebel und roter Paprikaschote.
Mariniert in einer Mischung aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Chili und Basilikum.

Ein extrem würziges, super gebratenes Stück Fleisch, das ich mir vorher so nicht vorstellen konnte. Normalerweise esse ich kaum Schweinefleisch, diese Zubereitung kann Herr K. wiederholen!

Übrigens war es dem Metzger schwer nahe zu bringen, was wir wollten. Das Ursprungsstück mit schon 1 Rippe wog 600 Gramm, da musste Herr K. noch erheblich nacharbeiten bis er es in die Pfanne legen konnte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienFleisch, Schwein Tags:
  1. 6. Oktober 2010, 16:26 | #1

    Das sieht super aus – Kompliment an Herrn K.! Das mit dem Metzger kommt mir bekannt vor – es ist nicht ganz einfach, wenn man etwas abseits vom “Normalen” möchte…

  2. 6. Oktober 2010, 16:37 | #2

    Der Begriff taucht auf unseren Speisekarten auch nur noch selten auf. Meist im Zusammenhang mit geschmorten Rindfleischtranchen.

  3. 7. Oktober 2010, 13:53 | #3

    Jaja, die Metzger, das kenne ich auch, zum glück hat der cousin meiner Frau ne Metzgerei. Da geh ich immer mit den ganz ausgeflippten Wünschen hin. Tolles Rezept übrigens!

  1. Bisher keine Trackbacks