Home > Dessert > Brombeereis 2

Brombeereis 2

Die Brombeersaison im Garten ist in vollem Gange. Unsere Brombeerhecke besteht aus dornenbewehrten Brombeeren, die schon seit Jahrzehnten gepflegt werden. Wenige neue, kräftige Triebe bleiben nach der Ernte stehen – der Schnitt ist eine kratzige Angelegenheit. Aber nur so werden die Früchte groß und die Hecke kann im Zaum gehalten werden. Wir wollen ja nicht Dornröschen spielen.
Diese “wilden” Früchte haben ein unvergleichliches Aroma, Zuchtsorten ohne Dornen können da nicht mithalten. Wer genießen will, muss daher leiden!
Meine Spezialität ist Brombeereis ohne Kerne. Vor Jahren habe ich mir dafür ein Spitzsieb angeschafft, das in Folge eines doppelten Metallgewebes keinen der winzigen Kerne durchlässt.

P1090461

zum Rezept

IMG_4364

ausreichend für 10 Personen?

P1090432

Die Hecke
Ein ältere Version des Eises Brombeer-Eis 1 (2008)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienDessert Tags:
  1. 24. Juli 2011, 17:27 | #1

    Herrlich! Ich muss dafür in die wilde Natur ;-) Die Beeren dort brauchen aber noch etwas, bei dem Wetter kein Wunder. Ich mag die Kerne auch nicht und drehe die Beeren deshalb durch die flotte Lotte.

  2. 25. Juli 2011, 08:32 | #2

    @ Petra: Wenn die wilde Natur nicht so weit entfernt ist, macht das ja nichts. Zuhause hat man immer das Gefühl, man MUSS pflücken….

  3. Leonie
    25. Juli 2011, 20:09 | #3

    Liebe Lieblingstante,
    ich komme am Samstag nach Hause, ist denn noch was übrig?
    Deine Lieblingsnichte

  4. 26. Juli 2011, 14:29 | #4

    @ Leonie: falls deine Lieblingscousine Brombeeren pflückt, wird neues Eis gemacht. Versprochen. Ich habe aber auch noch andere gute Eissorten im Haus…

  5. Herma
    26. Juli 2011, 15:08 | #5

    A refaire!!!!!!!!!!!!!!!

  6. Christa
    8. August 2011, 08:34 | #6

    Hallo liebe Ursel,
    ich schreibe Dir im Namen von Heinz. Er hat das köstl. Brombeereis gemacht und sich genau an das rezept gehalt, Seine Frage: wozu dient das Magermilchpulver? Auf jeden Fall war es köstlich und es ist noch ganz viel Coulis in Reserve!!

  7. Ramona
    9. August 2011, 18:26 | #7

    Und wieder ein Rezept bei dem einem das Wasser im Munde zerläuft. Bitte bitte bitte verrate mir doch, was das für ein spezielles Sieb ist, mit dem du die Kerne aus dem Fruchtpüree heraus bekommst. Ich suche schon sehr lange nach etwas derartigem, was mir bei der Zubereitung von Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren etc. hilft. Vielen Dank und schöne Grüße!

  8. 18. August 2011, 06:04 | #8

    @ Christa: Das Eiweiss im Magermilchpulver bindet das Wasser, sodass kein freies Wasser mehr zu großen Eiskristallen ausfrieren kann. Das Speiseeis bekommt beim Verzehr einen angenehmen, zarten cremigen Schmelz.
    Viel Spaß bei der weiteren Eisherstellung. Liebe Grüsse

  9. 18. August 2011, 11:13 | #9

    @ Ramona: Mein Spitzsieb ist aus Frankreich, von der Firma Cobel, die ich jetzt aber nicht im Internet gefunden habe. Ähnliche mit Gaze gibt es von der Firma Rösle
    http://www.roesle.de/epages/Roesle.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Roesle/Products/xcs_3042/SubProducts/24100
    Grüsse

  1. Bisher keine Trackbacks