Salat mit Feigen

Inspiriert durch Chili und Ciabatta  wage ich mich an einen exotischen Salat von Yotam Ottoleghi: Karamellisierte Feigen, Orangen, Rucola und Feta.

Die Feigen sind noch die letzten aus dem Garten, mangels Fenchelsaat habe ich Anis geröstet.

Die Feigen waren sehr reif/weich. Beim nächsten Mal lasse ich den Knoblauch weg!

Rezept für 2 Personen

25 g Zucker
8   frische Feigen; geviertelt
1  Orange, filetiert, Rückstände ausdrücken, den  Saft auffangen
1 Essl. Zitronensaft
2 Essl. Ricard
1/2  Knoblauchzehe; mit der Microplan-Reibe gerieben
1 Teel. Anissaat, leicht geröstet
2 Essl. Olivenöl
100 Gramm Feta; in Würfelchen von 1 cm Kantenlänge
Etwas Oregano (getrocknet von Alexi aus Ikaria)
Rucola
Salz
Schwarzer Pfeffer, grob gemahlen

Zubereitung Feigen und Orangenstücke mit dem Zucker karamellisieren. Aniskörner anrösten.

Aus den restlichen Zutaten eine Vinaigrette mischen. Rucola, Feigen, Orangenspalten auf dem Teller anrichten, Feta darüberstreuen und die Vinaigrette darübergiessen.

Graupen-Champignon-Salat

Auf dem Schreibtisch lag tagelang mein altes Koch-Rezepte-Buch, aufgeschlagen bei einem Sammelrezept von Brigitte mit dem Titel "Graupen-Champignon-Salat". Im Keller schlummerte ein ungeöffnetes Päckchen Gersten-Graupen mit Haltbarkeit 8/11. Das hatte ich mal für ein anderes Rezept gekauft, das Rezept aber wieder irgendwie vergessen. Nun musste der Salat für einen Teil der Graupen herhalten. Fast vegetarisch, 50 g Schinken für zwei Personen kann man ja fast vergessen! Und das Gericht , das für 5 Personen bestimmt war, haben wir zu zweit fast aufgegessen. Aber sonst gab es ja nichts zu Mittag, von einer Orange und einem Espresso abgesehen...
 Kommentar von Herrn K: ohne Graupen wäre der Salat sehr gut! Undankbar!!!
 Weiterlesen "Graupen-Champignon-Salat"