Brotbacktag

16. September 2014 1 Kommentar

Wo bekommt man bei uns noch gutes Brot? Viele kleine handwerkliche Bäckereien haben in den letzten Jahren aufgegeben.

Wir wollten mal wieder selber Brot Backen – in Dieters Steinofen.
Es entwickelte sich ein sehr vergnüglicher Tag mit gutem Wetter.

Der Ofen darf nicht mehr als 240° haben!

Es gibt noch viel Platz für weitere Brote

Das Ergebnis:

Die Brötchen nach Lea Linstet habe ich in meinem Elektrobackofen gebacken.

Die 18 Brote dann im Ofen von Dieter und Karin.

Für die Bäcker und die Ersten Gäste gabs zuerst Flammkuchen und Pizza zur Stärkung.

Die Rohlinge für Pizza und Flammkuchen.

Das Teigrezept folgt nach. (Von einem ital. Pizzabäcker)

Die fertigen Pizzen und Flammkuchen waren so schnell weggegessen- es war keine Zeit für Fotos.

Mit der Resthitze haben wir gegen Abend dann noch “etwas” Fleisch gebraten:

Einen Gigot über Kartoffeln, ein Rack vom Kalbsrücken und noch zwei Schweinshaxen. Das Wetter spielte mit: Kein Regen. So konnten unsere zahlreichen Gäste auf der Terrasse verköstigt werden.

 

KategorienBacken, Brot Tags:

Flank-Steak

3. August 2014 Keine Kommentare

Flank-Steak, ein Stück Fleisch, das viele deutsche Metzger nicht kennen. Im Internet wurden wir bei der Landmetzgerei Lindner fündig. Die abgehangen Stücke (dry aged) waren wunderbar zart und wohlschmeckend. Die Fleischreifung in der kühlen Luft ergibt einen besseren Geschmack als die sonst übliche Folienreifung.

Die Lieferung im Kühlpaket funktionierte bestens. Es wird nicht unser letztes Stück Fleisch sein, das wir bei click and grill  bestellt haben.

Zum Einsatz kam unser neuer Gasgrill – vielen Dank nochmals an Rogiros. Das Flank-Steak wird im Ganzen gegrillt, von jeder Seite etwa 2 min bei voller Hitze. Danach kurz ruhen lassen und es ist wunderbar rosa und saftig.

Dazu gabs noch vegetarisches und Bratwürstchen von Wingerter.

Auf der großen Grillfläche lassen sich viele Dinge gleichzeitig zubereiten.

KategorienFleisch, Grillen, Rind Tags:

Spargel-Linsen-Curry

19. Mai 2014 1 Kommentar

Ein außergewöhnliches Rezept, entdeckt von Frau B. Herr K. würde sagen: “Der feine Spargelgeschmack wird vom Curry vollständig überdeckt”.

So wars denn auch, dennoch hat es uns gut geschmeckt.

Zum Rezept  Mehr…

Mohn-Quarkkuchen mit Erdbeeren

4. Mai 2014 4 Kommentare


Im aktuellen ARD-Büffet habe ich diesen Kuchen entdeckt und da mir die Kombination Quark  und Erdbeeren gut gefallen hat, habe ich den Kuchen gleich gebacken. Heute, beim Verfassen des Artikels fällt mir auf, dass der Kuchen gar keinen Quark enthält!! Frischkäse und Creme fraiche sind die Zutaten. Diese Zutaten hatte ich zwar im Kühlschrank, aber mit dem Bild des Kuchens im Kopf habe ich gar nicht mehr über den Quark nachgedacht!
Noch schlimmer: Wenn der Kuchen mit der Erdbeermasse versehen und mit Erdbeeren ausgarniert ist, soll er gleich serviert werden. Wo sind die Esser?
Merke: Mit Gelüsten auf was Süßes lese ich  Rezepte  ungenau und habe dann anschließend die Bescherung….

Die Esser fanden sich abends bei einer Grillparty, sie waren einem Nachtisch nicht abgeneigt. Der Kuchen fand allgemeine Zustimmung.
Zum Rezept:

150 g Löffelbiskuit, fein zermahlen (Thermomix)
4 EL frisch geschroteter Mohn (Thermomix)
80 g Butter
400 g Rahmfrischkäse
150 g Creme fraiche
1/2 Zitrone, Schale + Saft
3 EL Puddingpulver, Sahnegeschmack
2 Eier
400 g Erdbeeren
1 Beutel Geliermittel für kalt gerührten Fruchtaufstrich (Zucker-Geliermittel-Mischung für 250 g Früchte)
hier: Gelierzucker + etwas gemahlene Gelatine
Zubereitung:
Springform von 20 cm  mit Backpapier auslegen. Löffelbiskuit und geschroteten Mohn mit der Butter im Thermomix vermischen. Die Mischung auf den Springformboden verteilen, leicht andrücken und kühl stellen.
Ofen auf 170 Grad vorheizen. Frischkäse, Crème fraiche, Zucker, Zitronenschale und -saft, Puddingspulver und Eier glatt verquirlen. Masse auf den Boden füllen und glatt streichen. Im Backofen ca 60 Minuten goldbraun backen.
Ofentür öffnen, Kuchen im ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen und auf eine Platte setzen. Erdbeeren waschen. 250 g Früchte putzen, fein würfenl mit dem Geliermittel nach Packungsanweisung pürieren und dicklich werden lassen. Übrige Erdbeeren längs halbieren. Einen Teil des Fruchtaufstrichs auf den Kuchen geben, Erdbeeren darauf anrichten. Sofort servieren. Übrigen Aufstrich extra dazu reichen.

Gut hat es geschmeckt!

KategorienBacken, Kuchen Tags:

Joghurtmousse mit Erdbeerschaum

28. April 2014 Keine Kommentare

Seit einer Woche gibt es die ersten Pfälzer Erdbeeren. Normalerweise erst einen Monat später, doch das fast sommerliche Wetter lässt sie früher reifen. Sie wurden hier zu einem Erdbeerschaum verarbeitet, der sich kurz vor dem Servieren auf die Joghurtmousse aufspritzen lässt und in diesen kleinen Gläschen serviert ist der Nachtisch in einem Menü ausreichend. Naschkatzen können natürlich zwei Gläser verzehren.

Zum Rezept: Mehr…

KategorienDessert, Nachspeise Tags:

Panna cotta von grünem und weißem Spargel mit Lachstatar

27. April 2014 2 Kommentare

Ein etwas aufwendiges Rezept, das sich aber teilweise  1-2 Tage im Voraus zubereiten lässt. Den Lachstatar habe ich kurz vor dem Servieren daraufgegeben und mit einer Bärlauchblüte aus dem Garten dekoriert.

Zum Rezept  Mehr…

KategorienGemüse, Spargel, Vorspeise Tags:

Frohe Ostern !

20. April 2014 Keine Kommentare

Allen Lesern meines Blogs wünsche ich frohe Ostern. Insbesondere Grüße nach Ikaria und Hongkong

Unser Ostermenü

Amuse Bouche
Spargelflammkuchen

Spargelmousse
***
Spargel klassisch mit Hollandaise, Schinken und Backofenkartoffeln
***
Gestreiftes Parfait mit Rhabarberkompott

Bilder.. Mehr…

KategorienOstern Tags:

Spargel !

15. April 2014 2 Kommentare
KategorienGemüse, Spargel Tags:

Hongkong 2

28. März 2014 Keine Kommentare

Zurück aus Vietnam in die Großstadt Hongkong.

Blick auf unsere Wohnung im 68 Stock neben dem ICC-Tower Mehr…

KategorienKulinarische Erlebnisse, Reisen Tags:

Mekongdelta

24. März 2014 Keine Kommentare

Ein Tagesausflug von Saigon ins Mekondelta. Die durchschnittliche Geschwindigkeit der Busse in Vietnam ist niedrig. So dauerte die Anfahrt über 2 Stunden für gerade mal 90 km..

Vorbei an Reisfeldern in Richtung Kambodscha Mehr…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienKulinarische Erlebnisse, Reisen Tags: