Home > Vorspeise > Schwarzer Rettich mit Stremellachs

Schwarzer Rettich mit Stremellachs

Für Hustensaft-Produktion im Winter war mir schwarzer Rettich ein Begriff.

Roh habe ich diesen Rettich bisher nie gegessen.

Der Zitronencreme-Dip passt zum Blogevent “Tunken”
Blog-Event LXXIV - Tunken (Einsendeschluss 15. Februar 2012)

Der Dip passt sehr gut zu dieser Vorspeise – sehr zitronig, der leicht bittere, scharfe Geschmack des Rettichs wird gut gemildert.

Zum Rezept

Die Aufschnittmaschine liefert dünne Rettichscheiben

Vom Stremellachs wird die Haut entfernt, ebenso dunkle tranige Stellen ( wenn vorhanden). Danach kann man dicke Scheiben schneiden.

Die Kombination schmeckt sehr gut!

Ein runder, schwarzer Rettich ergibt große Scheiben!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
KategorienVorspeise Tags:
  1. 11. Februar 2012, 14:20 | #1

    Schöne Kombination, Ursula.
    Und danke für deine Teilnahme am Event :)

  2. 11. Februar 2012, 20:16 | #2

    Dein Rettich schaut wesentlich weniger trocken aus – meinen hätte ich roh nicht essen wollen.

  3. Ruth
    12. Februar 2012, 14:57 | #3

    Den Lachs auf schwarzem Rettich find ich gut. Ideen habt Ihr !!!!!!!!!!!

  1. Bisher keine Trackbacks