CUPCAKES

In der Sonntagszeitung sehe ich unter der Rubrik „Trends“ – aus meiner Sicht – reich verzierte Muffins. Da kann ich mich gleich mit der Überschrift des Artikels identifizieren, die da lautet „Fettnäpfchen“. Und so führt die Autorin Sandra Müller gleich aus, dass viele sie mit schnöden Muffins verwechseln. So bin ich also nicht allein, sondern in guter Gesellschaft!
Es handelt sich also bei den Abbildungen nicht um zähe Teigbollen, sondern um CUPCAKES, „adelige Verwandte“ der robusten Muffins, die luftig, fluffig und saftig sind.
Die Abhandlung ist lang, ein Rezept wird nicht mitgeliefert, aber auf das Internet verwiesen.
Da der Wetterdienst Regen gemeldet hat, fallen Radausflüge für heute aus und ich begebe mich zu einem Lieblingssport, dem Surfen.
Im Internet werde ich gleich bei USA-kulinarisch fündig und entscheide mich für das erste Rezept: Hummingbird-Cupcakes.
Im Teig sind u. a. Ananas (dort aus der Dose, bei mir frisch) und Kokosflocken enthalten, zwei Zutaten, die ich auch für die Ananas-Konfitüre benötige, dessen Rezept mir Jutta netterweise sehr schnell zur Verfügung gestellt hat.

Weiterlesen „CUPCAKES“

Macarons II

Im Januar 2009 habe ich meine ersten Macarons gemacht, ein Misserfolg!
Das berühmte Buch von Pierre Hermé habe ich seitdem nicht mehr in den Händen gehabt!
Bei einem internen Umzug meiner Kochbibliothek innerhalb des Hauses, fiel es mir wieder in die Hände und erinnerte mich an meinen Misserfolg. Da kam mir aber ein Blogeintrag von Aurélie zur rechten Zeit, der ganz einfach, Schritt für Schritt, den Weg zum perfekten macaron aufzeigte. Weiterlesen „Macarons II“